• IT-Karriere:
  • Services:

NetObjects kündigt Fusion 5.0 in Deutsch an

Komplettpaket zur Webseiten-Erstellung und -Verwaltung

Das "Web-Site-Building-Tool" NetObjects Fusion 5.0, das sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen richtet und diesen zu einem schnellen Start ins E-Business verhelfen soll, wird Ende Juni in einer deutschen Version auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

NetObjects Fusion 5.0 enthält alle Werkzeuge, die kleine und mittlere Unternehmen zur Gestaltung ihrer Web-Site benötigen - von den ersten Layoutentwürfen über die Zusammenstellung der benötigten Inhalte bis zum möglichst effektiven Betrieb, der Vermarktung und dem weiteren Ausbau eines Online-Auftritts.

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Zu den wichtigsten Neuerungen von NetObjects Fusion 5.0 zählt eine über einen integrierten Browser zugängliche Informationssammlung zum Aufbau, Betrieb, Ausbau und zur kontinuierlichen Weiterentwicklung einer Web-Site. Diese soll auf Basis ausführlicher Interviews mit Interessenten und Kunden entstanden sein.

Ebenfalls neu sind individuell anpassbare Navigationsleisten, in die beispielweise eine Vielzahl von Links auf andere interne oder externe Web-Sites integriert sein können. NetObjects Fusion 5.0 aktualisiert automatisch alle zugehörigen Verweise.

Im Layout Editor können mit Drag-and-Drop-Funktionen die einzelnen Elemente einer Seite angeordnet werden. Erfahrene Entwickler haben zudem mit einem integrierten HTML-Editor die Möglichkeit, Programmcode zu ergänzen. Auch bereits vorhandener HTML-Code aus anderen Anwendungen soll sich problemlos importieren und weiterverwenden lassen. Die Funktion SiteStyles sorgt für ein einheitliches Aussehen aller Seiten, Cascading Style Sheets bewirken eine problemlose Formatierung von Texten.

Einsteiger werden durch elektronische Assistenten Schritt für Schritt bei der Errichtung einer Web-Site begleitet - selbst beim Aufbau der Verbindungen zu Datenbanken, aus denen beispielsweise ständig aktualisierte Informationen für einen Online-Shop benötigt werden.

Die deutsche Version von NetObjects Fusion 5.0 ist laut NetObjects ab Ende Juni für einen Preis von 746,- DM erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /