Abo
  • Services:

Telekom senkt Preise für Calling-Cards

Preissenkungen von rund 43 Prozent für Deutschlandgespräche

Die Deutsche Telekom senkt zum 1. Juni die Preise für den Calling-Card-Service und die T-Card. Die Preissenkungen betreffen nicht nur die Gespräche innerhalb Deutschlands, sondern auch alle Gespräche in den Tarifzonen Europa 1 und Welt 1 von und nach Deutschland sowie alle Verbindungen, die innerhalb dieser Zonen geführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

So wird der Minutenpreis für ein Gespräch innerhalb Deutschlands von bisher 69 Pfennigen auf 39 Pfennige gesenkt. Dies bedeutet eine Preissenkung von rund 43 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Ebenso wurden die Calling-Card-Tarife für Gespräche aus den USA, Hawaii und Kanada nach Deutschland gesenkt: Ab dem 1. Juni beträgt der Minutenpreis nur noch 99 Pfennige. Damit ergibt sich eine Preissenkung von 54 Pfennigen oder rund 35 Prozent. Gespräche innerhalb der Tarifzone Europa 1, zum Beispiel von Frankreich nach Spanien, werden mit nur noch 99 Pfennigen berechnet. Damit verbilligen sich diese Gespräche um 1,11 DM bzw. rund 53 Prozent. Alle Gespräche werden im Minutentakt abgerechnet.

Mit dem Calling-Card-Service kann jeder Inhaber eines Telefonanschlusses von der Deutschen Telekom drei Calling-Card-Nummern erhalten. Damit steht dieser Service zum Beispiel auch anderen Familienmitgliedern mit einer eigenen Calling-Card-Nummer zur Verfügung. Über diese Nummern kann der Kunde von fast jedem Telefonanschluss in Deutschland und aus über 75 Ländern den Calling-Card-Service nutzen und das Gespräch über seine Telefonrechung abrechnen lassen. Der Service wird zum Jahrespreis von 9,99 DM angeboten.

Die Calling-Card-Nummer besteht dabei aus der eigenen Telefonnummer, der vier Zugangsziffern vorangestellt werden.

Für jede der drei Nummern erhält der Nutzer eine jederzeit änderbare Geheimzahl (PIN) zum Schutz vor unerlaubter Nutzung. Die geführten Gespräche werden auf Wunsch auch in der Einzelverbindungsübersicht des Telefonanschlusses aufgeführt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /