Abo
  • Services:

Telekom senkt Preise für Calling-Cards

Preissenkungen von rund 43 Prozent für Deutschlandgespräche

Die Deutsche Telekom senkt zum 1. Juni die Preise für den Calling-Card-Service und die T-Card. Die Preissenkungen betreffen nicht nur die Gespräche innerhalb Deutschlands, sondern auch alle Gespräche in den Tarifzonen Europa 1 und Welt 1 von und nach Deutschland sowie alle Verbindungen, die innerhalb dieser Zonen geführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

So wird der Minutenpreis für ein Gespräch innerhalb Deutschlands von bisher 69 Pfennigen auf 39 Pfennige gesenkt. Dies bedeutet eine Preissenkung von rund 43 Prozent.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Ebenso wurden die Calling-Card-Tarife für Gespräche aus den USA, Hawaii und Kanada nach Deutschland gesenkt: Ab dem 1. Juni beträgt der Minutenpreis nur noch 99 Pfennige. Damit ergibt sich eine Preissenkung von 54 Pfennigen oder rund 35 Prozent. Gespräche innerhalb der Tarifzone Europa 1, zum Beispiel von Frankreich nach Spanien, werden mit nur noch 99 Pfennigen berechnet. Damit verbilligen sich diese Gespräche um 1,11 DM bzw. rund 53 Prozent. Alle Gespräche werden im Minutentakt abgerechnet.

Mit dem Calling-Card-Service kann jeder Inhaber eines Telefonanschlusses von der Deutschen Telekom drei Calling-Card-Nummern erhalten. Damit steht dieser Service zum Beispiel auch anderen Familienmitgliedern mit einer eigenen Calling-Card-Nummer zur Verfügung. Über diese Nummern kann der Kunde von fast jedem Telefonanschluss in Deutschland und aus über 75 Ländern den Calling-Card-Service nutzen und das Gespräch über seine Telefonrechung abrechnen lassen. Der Service wird zum Jahrespreis von 9,99 DM angeboten.

Die Calling-Card-Nummer besteht dabei aus der eigenen Telefonnummer, der vier Zugangsziffern vorangestellt werden.

Für jede der drei Nummern erhält der Nutzer eine jederzeit änderbare Geheimzahl (PIN) zum Schutz vor unerlaubter Nutzung. Die geführten Gespräche werden auf Wunsch auch in der Einzelverbindungsübersicht des Telefonanschlusses aufgeführt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /