Abo
  • Services:

DV-Job AG erhöht Umsatzprognose 2000

Umfirmierung in Job-Today AG geplant

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verzeichnet die DV-Job AG ein starkes Umsatzwachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorläufige Zahlen ergeben eine Steigerung um 186 Prozent auf 1,46 Millionen. Der Vorstand der DV-Job AG (WKN 555 980) geht davon aus, die geplante Umsatzhöhe für 2000 von 5,6 Millionen mit 6,4 Millionen deutlich zu übertreffen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der Hauptversammlung der DV-Job AG wird am 26. Juni 2000 die Umfirmierung in Job-Today AG vorgeschlagen. Aus dem Betreiber eines deutschen EDV-Stellenmarktes wurde ein europäischer Anbieter auf Branchen und Regionen spezialisierter Internet-Stellenmärkte. Mit der Umbenennung soll der Entwicklung des Unternehmens Rechnung getragen werden.

Darüber hinaus soll das Grundkapital von 2,8 Millionen aus Gesellschaftsmitteln auf 5,6 Millionen erhöht werden. Jeder Aktionär der Gesellschaft erhält für jede gehaltene Aktie eine weitere unentgeltlich.

Zur weiteren Wachstumsfinanzierung ist beabsichtigt, das genehmigte Kapital auf 2,8 Millionen zu erhöhen. Bedingtes Kapital in Höhe von 0,28 Millionen soll einem Stock-Option-Programm zur Mitarbeiterbindung dienen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. (-63%) 34,99€
  3. 31,99€
  4. 13,49€

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /