Abo
  • Services:

Deutsche Sparkassen setzen auf AOL

Exklusive Software für Sparkassen-Kunden

Der Deutsche Sparkassen- und Giro-Verband (DSGV) und der Online- und E-Commerce-Anbieter AOL Deutschland gaben heute erste Details ihrer im März angekündigten strategischen Partnerschaft bekannt. Ziel der Kooperation ist es, den mehr als 35 Millionen Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe die Potenziale und Vorteile des Internet über einen attraktiven Zugang zu eröffnen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit zu verschaffen, auf bequeme und kostengünstige Weise bei den Sparkassen Bankgeschäfte online abzuwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Interessensvertreter von fast 600 regionalen Sparkassen strebt der DSGV im Rahmen der Vereinbarung auch im elektronischen Markt an, die bestehende Marktführerschaft im Endkunden-Bankgeschäft zu bewahren bzw. auszubauen. Durch attraktive Preismodelle für die Online-Nutzung mit AOL sowie den eigens entwickelten AOL Sparkassen Client sollen zudem in großem Umfang Neukunden an das Sparkassen-Angebot heran geführt werden.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München

Als Extra-Service richtet AOL unter der Nummer 01805/909050 eine eigene Hotline für die Sparkassen-Kunden ein.

Bundesweit erhalten Kunden künftig ein spezielles AOL-Starterpaket direkt über ihre persönliche Sparkassen-Filiale vor Ort. Über dieses Starterpaket haben sie Zugang zu attraktiv gestalteten Preismodellen, die speziell auf die Bedürfnisse der Sparkassen-Kunden zugeschnitten sind. So werden ihnen u.a. Tarife ohne Grundgebühr und Einwahlgebühren angeboten. Allen AOL-Mitgliedern steht zudem eine kostenlose Homebanking-Software zur Verfügung, über die sowohl online als auch offline mehrere Konten parallel geführt werden können.

Exklusiv für Sparkassen-Kunden hat AOL in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Sparkassen Verlag (DSV) eine Zugangssoftware entwickelt, die neben dem AOL-Angebot auch über exklusive Content-Bereiche verfügt - den AOL Sparkassen Client. Diese Software erhalten nur diejenigen Kunden, die sich über das spezielle Sparkassen-Starterpaket bei AOL registrieren. Über den Client sollen die Sparkassen die Möglichkeit erhalten, ihre Kunden bis in die regionale Ebene hinein gezielt anzusprechen. Dabei können die Kunden ihre persönliche Sparkasse z.B. mit einem Mausklick über einen auf der AOL-Startseite verankerten Button erreichen und ganz unkompliziert und direkt mit ihr in Kontakt treten.

"Für die nahe Zukunft können wir uns noch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten vorstellen", so Dr. Wolfgang Klein, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DSGV. So stehen Überlegungen für virtuelle Marktplätze und die Einführung einer gemeinsamen HBCI-Komplettlösung inklusive Chipkartenlesegerät im Vordergrund.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,60€ (Bestpreis!)
  2. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  3. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /