Abo
  • Services:

Post bietet digitale Signatur für Italien und Österreich

Computerkette Vobis kooperiert mit der Deutschen Post

Die Deutsche Post und die Computerkette Vobis haben eine Vereinbarung getroffen, die die digitale Signatur nach Signaturgesetz und EU-Richtlinie weiter auf dem europäischen Markt verbreitet soll. In den Vobis-Filialen Italiens und Österreichs sollen ab Herbst dieses Jahres die Chipkarte der Deutschen Post sowie ein in den PC integriertes Lesegerät erhältlich sein, die das Signieren und Verschlüsseln elektronischer Nachrichten ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Post Signtrust, ein Geschäftsfeld der Deutschen Post, bietet mit eTrust ein System an, mit dem die Nutzer online eine rechtsverbindliche Unterschrift leisten sowie geheime Daten verschlüsseln können. Die digitale Signatur erfolgt mittels einer Chip-Karte, einer PIN-Nummer und einem Chipkartenlesegerät.

Stellenmarkt
  1. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Mit "Virtual Trust" nutzt die Computerkette Vobis außerdem eine Dienstleistung der Deutschen Post Signtrust, die es speziell großen Firmen ermöglicht, eigenständig nach dem deutschen Signaturgesetz zertifizieren zu lassen, ohne selbst die Trustcenter-Technik vorhalten zu müssen. Dazu wird in Wien und Mailand jeweils eine Registrierungsstelle eingerichtet, die den direkten Draht zum Trustcenter der Deutschen Post in Darmstadt hat. Die in Darmstadt erstellten Chipkarten werden dann in Italien und Österreich über die Vobis-Filialen vertrieben.

Mit Hilfe der in den Registrierungsstellen eingegangenen Daten erstellt die Deutsche Post Signtrust im Trustcenter in Darmstadt das Zertifikat und die Chipkarte. Durch Einsatz seiner Chipkarte und des PIN-Codes versieht der Nutzer Nachrichten, Formulare oder Bestellungen mit seiner digitalen Signatur, kann sie verschlüsseln und mit einem Zeitstempel versehen. So können etwa Geschäftspartner sicher sein, dass ihre vertraulichen Nachrichten auch vertraulich bleiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 2,99€
  3. 31,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /