Abo
  • Services:

Neuer E-Mail-Virus tarnt sich als Bewerbungsschreiben

Warnung vor "W97M_Resume.A"

Computerviren erleben "Hoch-Zeiten" in den letzen Tagen und Wochen und die profitierende Industrie kommt nicht zur Ruhe. In immer neue Gewänder mit trügerischem Inhalt kleiden sich Computerviren derzeit. Kaum dass sich Unternehmen, Behörden und Privatpersonen von der letzten Attacke des als "Liebesbrief"-Virus bekannt gewordenen Mail-Wurms und seinen Varianten erholt haben, droht ihnen "dank" homogener Softwarelandschaft neues Unheil. Nachdem die User hoffentlich für Mail-Würmer, die im Visual Basic Script programmiert sind, sensibilisiert und geschützt wurden, wechselt die Infektionsgefahr ganz dem biologischen Vorbild das Kleid.

Artikel veröffentlicht am ,

Erhalten bleibt der Trick, sich unter dem Deckmantel begehrter Information das Vertrauen der Computerbenutzer zu erschleichen, wobei diesmal ein "normales" Word-Dokument als Trägerdatei fungiert.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz

Seit dem Abend des 26. Mai tarnt sich die neue Virenattacke hinter einem Bewerbungsschreiben, das per elektronischer Post in die Mailboxen unbedarfter Opfer flattert. In der Betreffzeile findet sich der Hinweis auf Bewerbungsunterlagen "Resume - Janet Simons", mit der Information, die angehängte Datei namens "Explorer.doc" enthalte Lebenslauf und Referenzen eines Bewerbungskandidaten. Wird dieses Dokument geöffnet, aktiviert sich ein Virus-Wurm, der sich auf der Festplatte installiert und automatisch an die im Outlook-Address-Verzeichnis gespeicherten Einträge Doubletten seiner selbst verschickt.

Erst einmal auf der Festplatte, beginnt der Wurm sein zerstörerisches Werk und löscht alle Dateien im Verzeichnis C:\WINDOWS\SYSTEM\, C:\WINNT\, C:WINNT\SYSTEM32\ und C:\My Documents sowie auf Netzwerklaufwerken. Damit dürfte so ziemlich jedes Computersystem außer Gefecht gesetzt werden.

Laut dem Antivirenspezialisten Trend Micro hat der Virus in den USA und Brasilien (sic!) bereits rund 20.000 Computersysteme infiziert. Abhilfe steht unter anderem auf der Website von TrendMicro unter www.trendmicro.de bzw. www.antivirus.de zum Download bereit. Das Pattern 715 oder höher erkennt den Wurm und macht den W97M-Resume.A Virus unschädlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /