Spieletest: Starlancer - Furiose Weltraumschlacht

Screenshot #2
Screenshot #2
In 25 Missionen wird nun also wieder auf feindliche Raumschiffe geschossen, doch auch Rettungseinsätze und strategische Planung gehören zum Aufgabenfeld des angehenden Raumpiloten. Nichtsdestotrotz liegt der Schwerpunkt aber eindeutig auf der Action, das Taktieren steht im Hintergrund. Die Steuerung der Raumgleiter kann dabei sowohl mit Tastatur als auch mit Pad oder Stick erfolgen und funktioniert problemlos, verlangt allerdings eine kurze Einarbeitungszeit.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (w/m/d) SAP EHS
    Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. Referent (m/w/d) People Development/HR IT
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Präsentation lässt keine Fragen offen: Derartig schöne Weltraumbilder hat man am PC bisher nicht gesehen. Die Detailliertheit der Schiffe überzeugt auf der ganzen Linie, die Explosionen sind ebenso beeindruckend wie die Darstellung der Planeten und der Raumstationen. Die gelungene Sprachausgabe kann einem allerdings insbesondere in den Zwischensequenzen auf die Nerven gehen, denn der penetrante amerikanische oder russische Akzent wirkt dann doch ein wenig übertrieben.

Screenshot #4
Screenshot #4
Dass Starlancer nicht bei Origin erscheint, hat übrigens einen kleinen positiven Nebeneffekt: Für ein flüssiges Spiel reicht ein Pentium II vollkommen aus. Origin ist ja dafür bekannt, dass die neuen Programme immer Hardware benötigen, die zum jeweiligen Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht auf dem Markt erhältlich ist...

Fazit:
Betrachtet man nur die Präsentation, stellt Starlancer zweifelsohne das beeindruckendste Science-Fiction-Programm dar, das der PC momentan zu bieten hat. Zwei Wermutstropfen offenbaren sich dann allerdings nach längerem Spielen doch: Einerseits vermisst man die nette Hintergrundgeschichte der Wing-Commander-Saga, denn ein Flirt mit der Copilotin ist hier genauso wenig möglich wie ein eifersüchtiger Geschwaderkommandant. Andererseits ähneln sich die Missionen doch sehr stark, trotz theoretisch unterschiedlicher Aufgabenstellung schleicht sich bald ein wenig Langeweile auf Grund des etwas öden Gamedesigns ein. Wer damit leben kann, bekommt mit Starlancer dafür aber den ansonsten gelungensten Teil der Wing-Commander-Serie vorgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Starlancer - Furiose Weltraumschlacht
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /