• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Bank und SAP - Marktplatz für den Office-Bereich

Virtueller Marktplatz soll alles vom Kugelschreiber bis zum Büromöbel bieten

Die Deutsche Bank und SAP gründen emaro, einen virtuellen Marktplatz im Internet, der für mittelständische und große Unternehmen eine breite Produktpalette aus dem Office-Bereich bieten soll: Vom Kugelschreiber über Computer bis hin zur kompletten Büromöbelausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Joint Venture, an dem die Deutsche Bank die Mehrheitsbeteiligung hält, wird gemeinsam mit SAPMarkets gegründet und ist ein weiterer Baustein in der globalen Initiative der Deutschen Bank. SAPMarkets ist die für Entwicklung, Aufbau und Betrieb von Internet-Marktplätzen zuständige Tochtergesellschaft der SAP.

Inhalt:
  1. Deutsche Bank und SAP - Marktplatz für den Office-Bereich
  2. Deutsche Bank und SAP - Marktplatz für den Office-Bereich

Der Marktplatz soll die elektronische Abbildung von Prozessketten durch Verbindung der Buchungssysteme auf Kunden- und Lieferantenseite ermöglichen und damit maßgeblich zur Senkung von Transaktionskosten um bis zu 70 Prozent beitragen. Einkäufer können jederzeit auf eine breite, ständig wachsende Produktpalette zugreifen, unabhängig von Geschäftszeiten und Standort, und profitieren von der höheren Markttransparenz. Lieferanten bekommen mit geringem Marketing- und Vertriebsaufwand Zugang zu einem großen Käuferpotenzial, so die Idee.

Ziel ist die effiziente Unterstützung des gesamten Kaufprozesses von der Produktsuche über die Preisfindung bis hin zur Abwicklung von Finanztransaktionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Deutsche Bank und SAP - Marktplatz für den Office-Bereich 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /