Abo
  • IT-Karriere:

Zwei neue Kinder-Portale gehen an den Start

Spezielle Inhalte für Kinder und zusätzliche Internet-Filtersoftware

Gleich zwei neue Websites für Kinder haben sich während der Internet World in Berlin angekündigt. Beide wollen Kindern nicht nur Spaß, Infos und Chats bringen, sondern zur Beruhigung der Eltern auch eine eigene Filtersoftware gegen potenzielle Schmuddel-Inhalte bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl der Berliner KinderCampus.de als auch die Münchner Site 4Kidz.de richten sich an bis zu 12 Jahre alte Kinder. Beide starten erst mit deutschsprachigen Inhalten, planen aber eine Erweiterung des Angebots auf weitere europäische Sprachen mit entsprechend eigenen Inhalten für die einzelnen Länder.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

"Kinder haben viele Fragen an die Welt, die sie umgibt. Sie möchten durchblicken, womit sich Erwachsene beschäftigen", so Christopher Schering, einer der KinderCampus-Gründer. "Überall suchen Kinder nach Antworten, immer häufiger auch im Internet. Wir bieten ihnen - neben guter Unterhaltung - Antworten und Infos, die verständlich und witzig rübergebracht werden."

Während 4Kidz.de von der KidZ Vision AG bereits gestern offiziell online ging, muss man sich beim KinderCampus.de der KinderCampus AG noch einige Tage gedulden, der Anfang Juni seine virtuellen Pforten öffnen will. Dafür entschädigt die noch inhaltslose KinderCampus-Homepage mit einer sehr liebevoll gezeichneten Flash-Animation, die auf eine optisch ansprechend gestaltete fertige Website hoffen lässt. Beide Kinder-Portale verpacken ihre Inhalte übrigens in ein von Planeten bzw. Ufos bevölkertes Design.

Mit viel Brimborium kündigten beide zudem eigens entwickelte Filterprogramme an, die von besorgten Eltern installiert werden können, um ihre Sprösslinge von für Kinder eher ungeeigneten Webseiten fernzuhalten. Die Kidz Vision AG kann entsprechende Software laut eigenen Aussagen bereits liefern, KinderCampus.de ist noch bei der Programmierung, will diese aber noch in diesem Jahr fertig haben.

Die Finanzierung ihrer Kinder-Portale wollen die Konkurrenten in Zukunft durch auf Kinder ausgerichtete E-Commerce- und Marketing-Aktivitäten gewährleisten. Die KinderCampus AG weist darauf hin, dass man das eigene Angebot jedoch nicht als "eine reine Marketing-Plattform" verstehe, sondern hauptsächlich originären Content anbieten wolle.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 139,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /