Abo
  • Services:

Zwei neue Kinder-Portale gehen an den Start

Spezielle Inhalte für Kinder und zusätzliche Internet-Filtersoftware

Gleich zwei neue Websites für Kinder haben sich während der Internet World in Berlin angekündigt. Beide wollen Kindern nicht nur Spaß, Infos und Chats bringen, sondern zur Beruhigung der Eltern auch eine eigene Filtersoftware gegen potenzielle Schmuddel-Inhalte bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl der Berliner KinderCampus.de als auch die Münchner Site 4Kidz.de richten sich an bis zu 12 Jahre alte Kinder. Beide starten erst mit deutschsprachigen Inhalten, planen aber eine Erweiterung des Angebots auf weitere europäische Sprachen mit entsprechend eigenen Inhalten für die einzelnen Länder.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Continental AG, Nürnberg

"Kinder haben viele Fragen an die Welt, die sie umgibt. Sie möchten durchblicken, womit sich Erwachsene beschäftigen", so Christopher Schering, einer der KinderCampus-Gründer. "Überall suchen Kinder nach Antworten, immer häufiger auch im Internet. Wir bieten ihnen - neben guter Unterhaltung - Antworten und Infos, die verständlich und witzig rübergebracht werden."

Während 4Kidz.de von der KidZ Vision AG bereits gestern offiziell online ging, muss man sich beim KinderCampus.de der KinderCampus AG noch einige Tage gedulden, der Anfang Juni seine virtuellen Pforten öffnen will. Dafür entschädigt die noch inhaltslose KinderCampus-Homepage mit einer sehr liebevoll gezeichneten Flash-Animation, die auf eine optisch ansprechend gestaltete fertige Website hoffen lässt. Beide Kinder-Portale verpacken ihre Inhalte übrigens in ein von Planeten bzw. Ufos bevölkertes Design.

Mit viel Brimborium kündigten beide zudem eigens entwickelte Filterprogramme an, die von besorgten Eltern installiert werden können, um ihre Sprösslinge von für Kinder eher ungeeigneten Webseiten fernzuhalten. Die Kidz Vision AG kann entsprechende Software laut eigenen Aussagen bereits liefern, KinderCampus.de ist noch bei der Programmierung, will diese aber noch in diesem Jahr fertig haben.

Die Finanzierung ihrer Kinder-Portale wollen die Konkurrenten in Zukunft durch auf Kinder ausgerichtete E-Commerce- und Marketing-Aktivitäten gewährleisten. Die KinderCampus AG weist darauf hin, dass man das eigene Angebot jedoch nicht als "eine reine Marketing-Plattform" verstehe, sondern hauptsächlich originären Content anbieten wolle.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /