• IT-Karriere:
  • Services:

Otto und Obi gründen gemeinsames Joint Venture OBI@Otto

Der Biber zeigt die Zähne und reicht Otto die Pfote

Ab Herbst 2000 wollen Obi und der Otto Versand eine neue Ära in der Do-it-yourself-Branche einläuten. Erstmal braucht man zwar noch die Zustimmung der Kartellbehörden, aber dann will man sich anschicken, gleich Marktführer im E- Commerce-Handel zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Obi und Otto
Obi und Otto
Zielsetzung ist es, die Chancen des E-Commerce durch Bündelung der Synergiepotenziale der Marktführer im stationären Bau- und Heimwerkermarktgeschäft beziehungsweise im Versandhandel zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Als so genannter Multi-Channel-Anbieter wird die neue Gesellschaft, an der beide Partner zu gleichen Teilen beteiligt sind, E-Commerce und klassichen Katalogverkauf verknüpfen und bündeln. Im nächsten Schritt ist vorgesehen, dass die Kunden zusätzlich über Internet-Terminals im Obi-Markt ihre Bestellungen online vornehmen können.

"Dank der hohen Markenbekanntheit von Obi und Otto sowie unserer überschneidungsfreien Marktpotenziale sehe ich beste Chancen, die jeweiligen Stärken zu multiplizieren, so dass eins und eins mehr als zwei ergeben wird", so Otto- Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Otto.

Das Franchise-Unternehmen Obi ist mit 7,54 Milliarden DM Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 1999 und einem Marktanteil von über 8 Prozent nach eigenen Angaben Marktführer in Deutschland. Über 17 Prozent des Gesamtumsatzes werden von den Obi-Märkten in Italien, Österreich, Polen, Tschechien, Ungarn, Slowenien und der Schweiz erzielt.

Weltweit rangiert das Unternehmen weltweit an fünfter Stelle. Otto ist mit gut 40 Milliarden DM Umsatz die größte Versandhandelsgruppe der Welt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 21,00€
  2. (-65%) 13,99€
  3. (-71%) 9,99€
  4. (-64%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /