Abo
  • Services:

Neues interaktives Format aus der 3sat-Sendefamilie

"di@l neues: telefonieren und mehr - live aus Berlin"

Mit "di@l neues" geht am Montag, 26. Juni 2000 um 21.30 Uhr, ein weiteres Format der "Neues..."-Familie an den Start - Thema Telekommunikation. "di@l neues" soll eine 30-minütige Fernseh-Live-Sendung mit einem Internet-Event verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dieser beginnt am Sendetag bereits um 21.00 Uhr und endet rund eine Stunde nach der Sendung. 3sat produziert das Magazin alle vierzehn Tage live im Lichthof des Berliner Ludwig-Erhard-Hauses. Die Moderation der neuen Sendung übernehmen Anja Bergerhoff und Kena Amoa.

Stellenmarkt
  1. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Die 32-jährige Anja Bergerhoff studierte in Köln Germanistik, Anglistik und Geschichte. Bisher moderierte sie im News-, Wetter- und Comedyfach unter anderem beim WDR und bei RTL. Kena Amoa, geboren 1971, wuchs in der DDR und in Ghana auf. Er studierte Medienpädagogik und arbeitete bisher als Journalist und Moderator bei Hörfunk und Fernsehen (ZDF, WDR, Vox,n-tv, RTL).

"di@l neues" will seine Zuschauer kompetent, allgemeinverständlich und verbraucherorientiert über die Welt der Telekommunikation informieren und Transparenz in den Technologie-Dschungel bringen. Dabei widmet sich jede Sendung einem Schwerpunktthema.

Während bei der Fernsehsendung ein hoher Nutz- und Unterhaltungswert für die Zuschauer im Vordergrund steht, soll der Internet-Event eine aktive Teilnahme an der Live-Sendung ermöglichen. Internet-User schauen direkt über spezielle Kameras in den Backstage-Bereich von "di@l neues" und chatten mit prominenten Gästen und Experten.

Zuschauerfragen können über das Internet oder über eine kostenfreie so genannte Vanity-Nummer- dabei stehen die Ziffern für Buchstaben, die Worte und Namen ergeben - an ein Expertenteam gerichtet werden, das von 21.00 bis 23.00 Uhr am Sendetag informiert. Ergänzt wird dieses Angebot durch einen kostenlosen Fax-Abruf, der ebenfalls über eine eigene Vanity-Nummer zu erreichen ist. Darüber hinaus stehen im permanenten Web-Auftritt zahlreiche Service-, Informations- und Unterhaltungsangebote zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 179€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /