Abo
  • Services:

Visual-Authoring-Lösung für drahtlose Web-Inhalte

Nokia WML Studios für Micromedia Dreamweaver

Macromedia und Nokia haben die öffentliche Verfügbarkeit einer Beta-Version des Nokia WML Studios für Micromedia Dreamweaver bekannt gegeben. Damit ist es möglich, mit Macromedias visuellem Web-Authoring-Produkt WML-Inhalte zu erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nokia WML Studio für Macromedia Dreamweaver bietet eine Möglichkeit, WML-Inhalte mit Drag-and-drop-Objekten visuell zu gestalten. Das Studio liefert den Entwicklern einen Preview davon, wie der WML-Inhalt auf den WAP-fähigen Nokia-Telefonen der Serie 71000 erscheint. Ohne diese Lösung werden WML-Inhalte typischerweise in Text-Editoren gestaltet.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Karlsruhe
  2. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln

Das Studio umfasst auch ein Macromedia Fireworks Xtra, das die Möglichkeit bietet, die kleinen Bilddateien von hoher Qualität für Handys zu schaffen.

Macromedia und Nokia sind beide Mitglied des WAP-Forums, des Industrieverbandes, der die WAP (Wireless Application Protocol)-Spezifikation geschaffen hat.

Nokia WML Studios für Micromedia Dreamweaver steht auf dem Macromedias Dreamweaver Exchange zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /