Abo
  • Services:

T-Online erwirbt Mehrheitsbeteiligung an daybyday

Daybyday.de bietet persönliche Organizer-Plattform im Internet

Die T-Online International AG beteiligt sich mit 55 Prozent an dem Hamburger Internet-Start-up daybyday media GmbH. Die Genehmigung durch die entsprechenden Gremien steht noch aus. Daybyday.de ist ein personalisierbarer WebOrganizer, der es den T-Online-Kunden ermöglicht, jederzeit und überall auf ihre persönlichen Termine, Adressen, Aufgaben, Bookmarks und Dateien zuzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus versorgt daybyday.de die Kunden anhand ihres individuellen Interessenprofils automatisch mit maßgeschneiderten Veranstaltungstipps und Angeboten, Links zu interessanten Websites sowie nützlichen Kontaktadressen.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. persona service Recklinghausen, Herten

T-Online übernimmt eine 55-prozentige Mehrheitsbeteiligung. Das fünfköpfige Management unter der Geschäftsführung von Joachim von Ahn soll seine Aufgaben als Mitgesellschafter weiterhin wahrnehmen.

"Daybyday.de bietet mit seinem personalisierbaren WebOrganizer eine geradezu ideale Ergänzung der Serviceleistungen von T-Online. Mit daybyday.de verstärken wir überdies die Kundenbindung - eine wichtige Grundlage für steigende Werbe- und E-Commerce-Umsätze in der Zukunft", sagte T-Online-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Keuntje.

T-Online will seinen Kunden eine individuell angepasste Produktversion von daybyday.de mit den vollen Funktionalitäten ohne Zusatzkosten und im gewohnten T-Online-Look-and-Feel offerieren. Der Start des WebOrganizers auf www.t-online.de ist für das dritte Quartal 2000 geplant. Eine spezielle Verschlüsselung auf Basis der SSL-Technologie soll für den optimalen Schutz der sensiblen Daten sorgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /