Abo
  • Services:

T-Online erwirbt Mehrheitsbeteiligung an daybyday

Daybyday.de bietet persönliche Organizer-Plattform im Internet

Die T-Online International AG beteiligt sich mit 55 Prozent an dem Hamburger Internet-Start-up daybyday media GmbH. Die Genehmigung durch die entsprechenden Gremien steht noch aus. Daybyday.de ist ein personalisierbarer WebOrganizer, der es den T-Online-Kunden ermöglicht, jederzeit und überall auf ihre persönlichen Termine, Adressen, Aufgaben, Bookmarks und Dateien zuzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus versorgt daybyday.de die Kunden anhand ihres individuellen Interessenprofils automatisch mit maßgeschneiderten Veranstaltungstipps und Angeboten, Links zu interessanten Websites sowie nützlichen Kontaktadressen.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

T-Online übernimmt eine 55-prozentige Mehrheitsbeteiligung. Das fünfköpfige Management unter der Geschäftsführung von Joachim von Ahn soll seine Aufgaben als Mitgesellschafter weiterhin wahrnehmen.

"Daybyday.de bietet mit seinem personalisierbaren WebOrganizer eine geradezu ideale Ergänzung der Serviceleistungen von T-Online. Mit daybyday.de verstärken wir überdies die Kundenbindung - eine wichtige Grundlage für steigende Werbe- und E-Commerce-Umsätze in der Zukunft", sagte T-Online-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Keuntje.

T-Online will seinen Kunden eine individuell angepasste Produktversion von daybyday.de mit den vollen Funktionalitäten ohne Zusatzkosten und im gewohnten T-Online-Look-and-Feel offerieren. Der Start des WebOrganizers auf www.t-online.de ist für das dritte Quartal 2000 geplant. Eine spezielle Verschlüsselung auf Basis der SSL-Technologie soll für den optimalen Schutz der sensiblen Daten sorgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /