Abo
  • Services:

IBM stellt neue AS/400e-Server vor

Sowohl Kupfer- als auch Silicon-on-Insulator-Chiptechnologie

Die neuen IBM-AS/400e-Server nutzen als erste Server Prozessoren, die sowohl die Kupfer- als auch die Silicon-on-Insulator (SOI)-Chiptechnologie von IBM beinhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen AS/400e-Server mit Kupfer- und SOI-Chiptechnologie sind für komplexe transaktionsorientierte Aufgaben und den Einsatz in E-Business-Lösungen konzipiert. Die Skalierbarkeit der AS/400e-Server soll durch eine Reihe von neuen Produkten, die vor allem für kleinere und mittelständische Unternehmen konzipiert sind, weiter ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die neuen AS/400e-Server Modell 820, 830 und 840, die die bestehende Serverlinie ergänzen, beinhalten 64-Bit-RISC-Prozessoren der sechsten Generation. Der High-end-Server 840 wird als 12- bis 24-Wege-Modell angeboten. Dabei kann der Server bis zu 96 Gigabyte Hauptspeicher und 18,9 Terabyte Platten ausgebaut werden.

Alle Modelle haben High Speed Link (HSL) and PCI-Bus-Technologie für erhöhte Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Für Unternehmen, die AS/400-Modelle der 6-, S- und 7-Serie einsetzen, werden Migrationsmöglichkeiten angeboten. Zusätzlich gibt es spezielle Modelle für 3-Tier-Umgebungen als Anwendungsserver, beispielsweise für ERP und Supply Chain Management.

Der AS/400e-Server Modell 270 bietet unter anderem:

  • Bis zu 28 Plattenlaufwerke
  • Wahlweise High-speed Token Ring und 1Gb Ethernet Adapter
  • Neue High Speed Link (HSL) und PCI-Bus-Technologie
  • Integrierten Netfinity Server mit 700MHz Pentium III für Windows NT- und Windows-2000-Anwendungen
  • Bei laufendem Betrieb austauschbare Platten
  • Hot Plug PCI



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /