Abo
  • Services:

IBM stellt neue AS/400e-Server vor

Sowohl Kupfer- als auch Silicon-on-Insulator-Chiptechnologie

Die neuen IBM-AS/400e-Server nutzen als erste Server Prozessoren, die sowohl die Kupfer- als auch die Silicon-on-Insulator (SOI)-Chiptechnologie von IBM beinhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen AS/400e-Server mit Kupfer- und SOI-Chiptechnologie sind für komplexe transaktionsorientierte Aufgaben und den Einsatz in E-Business-Lösungen konzipiert. Die Skalierbarkeit der AS/400e-Server soll durch eine Reihe von neuen Produkten, die vor allem für kleinere und mittelständische Unternehmen konzipiert sind, weiter ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Die neuen AS/400e-Server Modell 820, 830 und 840, die die bestehende Serverlinie ergänzen, beinhalten 64-Bit-RISC-Prozessoren der sechsten Generation. Der High-end-Server 840 wird als 12- bis 24-Wege-Modell angeboten. Dabei kann der Server bis zu 96 Gigabyte Hauptspeicher und 18,9 Terabyte Platten ausgebaut werden.

Alle Modelle haben High Speed Link (HSL) and PCI-Bus-Technologie für erhöhte Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Für Unternehmen, die AS/400-Modelle der 6-, S- und 7-Serie einsetzen, werden Migrationsmöglichkeiten angeboten. Zusätzlich gibt es spezielle Modelle für 3-Tier-Umgebungen als Anwendungsserver, beispielsweise für ERP und Supply Chain Management.

Der AS/400e-Server Modell 270 bietet unter anderem:

  • Bis zu 28 Plattenlaufwerke
  • Wahlweise High-speed Token Ring und 1Gb Ethernet Adapter
  • Neue High Speed Link (HSL) und PCI-Bus-Technologie
  • Integrierten Netfinity Server mit 700MHz Pentium III für Windows NT- und Windows-2000-Anwendungen
  • Bei laufendem Betrieb austauschbare Platten
  • Hot Plug PCI



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  2. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  3. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  4. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /