Abo
  • Services:

Fujitsu und AMD bauen dritte Flash-Speicher-Fabrik

Nachfrage für Flash-Speicher steigt weiter

Fujitsu AMD Semiconductor Limited (FASL), ein Joint Venture von Fujitsu und AMD, wird für 1,41 Milliarden Euro eine dritte Fertigungsstätte für Flash-Speicher auf dem Firmengelände in der Nähe von Tokio bauen. Konkurrent Intel hat unterdessen den milliardsten Flash-Speicher-Chip ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Baubeginn für die neue Fujitsu/AMD-Fabrik nennt das Unternehmen August 2000; die Fertigstellung ist für Ende Februar 2001 avisiert. Von den 31.100 qm Fabrikgebäude sollen etwa 11.000 qm als Reinraum-Fläche zur Produktion von Flash-Speichern in 0,23, 0,18 und weniger Mikron genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Die Produktionskapazität der neuen Fabrik soll bei rund 13 Millionen Flash-Speicher-Chips (16MBit-Äquivalent) pro Monat liegen. Bis Ende des Fiskaljahres 2002 soll die gesamte Produktionskapazität von FASL bei 200 Millionen Stück pro Monat liegen.

Auch Intel will die Produktion von Flash-Speichern - insbesondere solchen in 0,18-Mikron-Technologie gefertigten - vorantreiben. Der Chip-Gigant steigert ebenfalls seine Produktionskapazitäten: Bis Ende 2000 soll durch den Ausbau bestehender Fabriken und die Fertigstellung einer Flash-Speicher-Fabrik in Colorado die Fertigungskapazität erhöht werden, so dass 2001 mehr als viermal so viele Flash-Speicher ausgeliefert werden können wie 1999.

Die in immer mehr Geräten - vom Handheld bis zur Digitalkamera - eingesetzten Flash-Speicher erfreuen sich immer größerer Nachfrage. Bereits 1999 zählten sie zum am schnellsten wachsenden Marktsegment der Halbleiter-Speicher-Industrie. Einige Analysten erwarten laut Intel, dass Flash-Speicher in diesem Jahr die SRAM-Verkäufe überflügeln und damit zum zweitgrößten Halbleiter-Speicher-Segment hinter DRAM aufsteigen. Fujitsu schätzt ein Marktwachstum von 20 Prozent für 2001 und darüber hinaus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /