Abo
  • Services:

Für Kids: PC-Video-Kit von Lego, Pinnacle und Spielberg

Komplettes Set mit Videokamera, Software und Kulissen

Lego und Pinnacle haben in Kooperation mit dem Regisseur Steven Spielberg das "MovieMaker Paket" entwickelt, mit dem Kinder mit Hilfe des PCs ihre eigenen Videofilme herstellen können sollen. Das ab November 2000 erhältliche Paket besteht aus einer Videokamera mit PC-Anschluss, einigen Lego-Bauelementen und -Kulissen sowie einer umfangreichen Software-Ausstattung zur Film-Nachbereitung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera selbst ist im Lego-Design gehalten, so dass sich Jungfilmer aus den bunten Plastikklötzen selbst ein Stativ bauen können. Neben den passenden Kulissen sowie Charakteren vom Dino bis zum Feuerwehrmann wird auch eine Anleitung mit Tipps und Tricks zum Herstellen eines Films mitgeliefert. Am Bildschirm können Nachwuchsregisseure anschließend Schnitt und Nachvertonung lernen, dafür gibt es eine umfangreiche Sound-Sammlung - vom wütenden T-Rex bis zur schnurrenden Katze. Die Software zum Schneiden des Filmmaterials wurde gemeinsam von Lego und Pinnacle entwickelt.

Ab 2001 will Lego zusätzliche Sets mit Kulissen und Spielfiguren anbieten. Außerdem entwickeln Pinnacle und Lego zurzeit eine günstige USB-Camcorder-Schnittstelle, die zusammen mit der Lego Studio Software vertrieben werden soll. Damit soll es möglich werden, den Camcorder der Familie in das Filmemachen einzubeziehen; mit ihm können die Kids dann Familie und Freunde filmen und diese Sequenzen in ihre Lego-Filme integrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


      •  /