Abo
  • Services:

Sega-Präsident wird zurücktreten

Übernimmt Verantwortung für nicht erreichte Dreamcast-Verkaufszahlen

Laut der japanischen Tageszeitung Nihon Keizai wird der Präsident des Konsolen- und Videospiel-Herstellers Sega Enterprises Ltd. aufgrund zu geringer Verkaufszahlen der Dreamcast-Konsole und daraus resultierenden Verlusten im vergangen Geschäftsjahr zurücktreten. Die Nachfolge des 60-jährigen Shoichiro Irimajiri, der weiterhin bei Sega bleibt, soll der 74-jährige Isao Ohkawa antreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Ohkawa, derzeit als Chairman sowohl bei Sega als auch dessen größtem japanischen Teilhaber CSK tätig, soll laut der Tageszeitung, deren Bericht von Sega Japan noch nicht kommentiert wurde, für nötige Restrukturierungsmaßnahmen und Erneuerung sorgen. Irimajiri hingegen soll sich in seiner neuen Position auf das Design und die Entwicklung einer Nachfolge-Konsole konzentrieren. Noch vor einigen Monaten sprach man davon, dass die Dreamcast-Konsole im Falle eines Scheiterns die letzte Konsole sein würde.

Kommentar:
Etwas sonderbar mutet es schon an, dass ein 74-Jähriger frischen Wind in das Unternehmen bringen soll. Doch vielleicht schafft es Ohkawa ja, das wirtschaftlich strauchelnde Entertainment-Unternehmen wieder mit Besonnenheit auf festen Boden zu bringen. Bei dem Gemisch aus innovativen Ideen und Hiobsbotschaften von Sega-Japan sollte man übrigens eines nicht vergessen: Segas Dreamcast ist eine gute Konsole mit Zukunft, der es an ebenso guten Spielen wahrlich nicht mangelt und deren Besitzer in Kürze mit ersten Online-Spielen loslegen können. Den Kampf gegen Sonys milliardenschwere PlayStation-2-Marketingmaschinerie scheint Sega jedoch verloren zu haben - ironischerweise schon bevor Sonys "Wunderkonsole" überhaupt in Aktion geschweige denn auf dem Markt zu sehen war...



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 1.099€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /