Abo
  • Services:

GMX verschiebt Börsengang

Privat-Platzierung soll Wachstum und Internationalisierung sichern

Die GMX AG verschiebt ihren für den 25. Mai geplanten Börsengang am Neuen Markt. GMX Deutschlands führender E-Mail- und Messaging-Dienst und Partner im Netzwerk der United Internet AG reagiert damit auf die anhaltende Verunsicherung der internetbezogenen Finanzmärkte. Während der Bookbuilding-Phase sei es nicht möglich gewesen, die GMX-Aktien zu einem angemessenen Preis zu platzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Zusammen mit dem Management von GMX haben wir uns vor diesem Hintergrund entschieden, den Börsengang zu verschieben", sagt Ralph Dommermuth, Vorstand von United Internet. Aber auch die Höhe des Ausgabepreises schien zu hoch angesetzt. So rieten diverse Anlegermagazine auf Grund der zu hoch angesetzten Bookbuildung-Spanne gepaart mit geringen Markteintrittsbarrieren und einer harten Wettbewerbssituation in den übrigen europäischen Märkten ihren Lesern von einer Zeichnung ab und empfohlen nur spekulativ orientierten Anlegern, auf einem niedrigeren Niveau einzusteigen.

Stellenmarkt
  1. Arrow Central Europe GmbH, Neu-Isenburg
  2. VR FinanzDienstLeistung GmbH, Berlin

Um die geplanten Investitionen in den weiteren Ausbau des Unternehmens - vor allem in Markenaufbau und Internationalisierung - sicherzustellen, vermittelte United Internet für GMX stattdessen zunächst eine Privat-Platzierung unter Führung der Private Equity Holding AG mit Sitz im schweizerischen Zug. Die Private Equity Holding wird gemanaged von der Bank Vontobel AG, Zürich. Im Rahmen dieser Privat-Platzierung wird zunächst ein Teil der GMX-Aktien veräußert. Der Aktienpreis orientiert sich an der publizierten Bookbuilding-Spanne. Die entsprechenden Verträge sollen kurzfristig abgeschlossen werden.

Der Börsengang soll zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden.

United Internet hält 64,9 Prozent der Anteile an GMX.

Aufgrund der umgeschlagenen Stimmung an den Aktienmärkten wäre der Börsengang von GMX mit zu hohen Risiken verbunden gewesen. "So euphorisch die Bewertung von werbefinanzierten Internet-Werten bis vor kurzem war, so stark ist momentan die Skepsis und Verunsicherung", urteilt Dommermuth: "In der aktuellen Situation erscheint uns eine Privat-Platzierung als wirtschaftlich sinnvollstes Mittel der Wachstums-Finanzierung."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /