Abo
  • Services:

Spieletest: Gunship! Die ultimative Hubschraubersimulation?

Screenshot #2
Screenshot #2
Sinnvoll ist ein Joystick mit eingebauter Heckrudersteuerung, wie sie beispielsweise der Microsoft Sidewinder 3d pro aufweist. Mit ihm lassen sich die flugzeuguntypischen Einstellungen von Kollektiv und zyklischer Steuerung und die Steuerung des Heckrotors noch am besten nachahmen. Ansonsten sind für Letzteren natürlich auch Pedale geeignet.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  2. thyssenkrupp Bilstein GmbH, Ennepetal

Neben Trainings- und Einzelmissionen gibt es auch Trainingsflüge und natürlich Kampagnen. Bei diesen fliegt man wahlweise auf russischer, britischer, deutscher oder amerikanischer Seite. Damit ist auch schon der Handlungsplatz des Spiels verraten. Die Simulation spielt in Mittel- und Osteuropa und begründet die aufflackernden Kampfhandlungen mit einem wiedererstarkten nationalistischen Russland.

Screenshot #3
Screenshot #3
Leider sind die Kampagnen nicht wirklich dynamisch aufgebaut. Lediglich die Karriere der Piloten bzw. die der verschiedenen Besatzungen lässt sich verfolgen. War eine Mission innerhalb der Kampagne nicht erfolgreich, muss sie erst erfolgreich absolviert werden, bevor man die nächste zu sehen bekommt.

Die Landschaften sind zwar nur spärlich mit Gebäuden durchsetzt, doch schaut die Gegend in vielen Fällen nicht sehr europäisch, sondern eher wie im Mittleren Westen der USA aus. Da stehen Farmen mit den typischen Getreidesilos in der Gegend herum, endlose Ebenen erstrecken sich bis zum Horizont und gehen in kleine Waldgebiete über, die erstmalig in einer Hubschraubersimulation wirklich dreidimensional sind, so dass man hinter den Bäumen auf Lichtungen hubschraubertypisch in Deckung gehen kann. Die hügeligen Strukturen sind leider viel zu flach angelegt; etwas mehr Höhe hätte einiges an Spielspaß mehr geboten. Auch Flussläufe bohren sich nicht in die Landschaft sondern plätschern eher über sie hinweg.

 Spieletest: Gunship! Die ultimative Hubschraubersimulation?Spieletest: Gunship! Die ultimative Hubschraubersimulation? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /