Abo
  • Services:

VA Linux stellt Einstiegsserver 2130 vor

Linuxserver für Internet Service Provider

Der Server 2130 von VA Linux soll besonders für kleine Unternehmen und Internet Service Provider geeignet sein und bereits ab rund 1.400,- US-Dollar erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Je nach Ausbaustufe sind entweder Celeron oder Pentium III CPUs verbaut. Für die oben erwähnten 1.400,- US-Dollar erhält man einen Celeron 466, 128Megabyte RAM und eine Festplatte mit einer Kapazität von 10,2 Gigabyte. Die im 19-Zoll-Gehäuse steckenden Rechner sollen sich aber problemlos aufrüsten lassen, so der Hersteller.

Der Einsteigerserver VA Linux 2130 zielt besonders auf wenig Prozessor-intensive Anwendungen ab, die keine zweite CPU erfordern. Zu den Aufrüstungsoptionen zählen neben mehr Prozessorleistung auch Gigabit-Ethernetadapter, Ultra2-SCSI-Festplatten und mehr Hauptspeicher.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 33,49€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /