Abo
  • Services:

SDSL-Internet-Standleitung ab 99,- DM

Transmedia bietet SDSL-Schnupperangebot

Bei dem in Berlin ansässigen Internet-Provider Transmedia gibt es jetzt Internet-Standleitungen inklusive allem Transfervolumen schon ab 99,- DM zzgl. Mehrwertsteuer.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings hat dieses Angebot einen kleinen Haken, denn es gilt vorerst nur in Berlin, Frankfurt, München und Hamburg und pro Kunde nur einmal für einen Monat. Neben den Standorten Berlin, Frankfurt, München und Hamburg sollen weitere, je nach Bedarf, folgen.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

Das von Transmedia "Testdrive" getaufte Angebot beinhaltet eine SDSL-Standleitung. Im Testdrive-Monat entfällt die Einrichtungsgebühr komplett und die monatlichen Gebühren betragen für 144Kbit/s bis 512Kbit/s 99,- DM und für 1Mbit/s bzw. 2,3MBit/s 199,- DM inklusive dem kompletten Transfervolumen.

"Der Testdrive", so Herr Robert Mörsch, Key Account Manager bei Transmedia und verantwortlich für dieses Angebot, "soll jedem die Möglichkeit geben, die Vorzüge einer Standleitung kostengünstig zu testen. Unsere Idee ist folgende: Jede Person oder Firma, deren monatliche Internet-Rechnung heute bereits höher als 350,- DM ist oder wer mehr als 100 Stunden pro Monat online ist, kommt bereits in Frage für unser SDSL-Angebot."

Wer auch nach dem Testdrive seine SDSL-Leitung behalten will, zahlt zwischen 299,- DM (144Kbit/s inklusive 1GB Transfervolumen) und 2.399,- für 2,3Mbit/s in der Flat-Variante. Wer aber Wert darauf legt, die gekauft Bandbreite auch garantiert zu bekommen, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen. 2,3Mbit/s garantierte Bandbreite kosten in der Flat-Variante 5.889,- DM.

Wer sich aber zunächst für das Testangebot entscheidet, spart in jedem Fall die einmalige Einrichtungsgebühr von bis zu 3.803,64 DM.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 915€ + Versand
  3. ab 399€
  4. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /