Abo
  • Services:

Neuer Virus Newlove: The bug is back

Aus dem Windows\Recent-Verzeichnis heraus verwendet der Wurm-Code nun eine der zuletzt geöffneten Dateien, um sie mit dem Dateinamenanhang .vbs zu versehen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Aufbauen der Mails, die Newlove an die Einträge im Outlook-Adressbuch schicken, haben einen ähnlichen Aufbau, jedoch nicht denselben Inhalt.

Nach Angaben der Antivirenhersteller sieht eine Mail so aus:

Subject:FW:

<Dateiname ohne die Endung .vbs>

Ein leerer Haupttext (body)

Attachment:

<Dateiname><Dateityp>
<Dateiname1>

ist entweder der Name einer existierenden Datei im Windows\Recent-Verzeichnis oder ein zufällig erzeugter Dateiname bis zu 31 Zeichen.

<Dateityp>

ist eine der Erweiterungen .Doc.vbs, .Xls.vbs, .Mdb.vbs, .Bmp.vbs, .Mp3.vbs, .Txt.vbs, .Jpg.vbs, .Gif.vbs, .Mov.vbs, .Url.vbs, .Htm.vbs.

In einigen Fällen sind nur die Dateien im Windows- und Windows\System-Verzeichnis betroffen; in diesen Fällen überschreibt der Virus die Dateien mit 0 Bytes. Die Dateien tragen ihren früheren Namen mit der Erweiterung .vbs. (zum Beispiel wird die win.ini in win.ini.vbs umgewandelt). Manchmal führt sich dieser Teil des Wurms öfter aus, damit ergeben sich Dateien wie zum Beispiel bildname.jpg.vbs.vbs.vbs.vbs.

Die Antivirenhersteller arbeiten alle an Lösungen und dürften diese im Laufe des Tages in ihre Virensignaturen integriert haben.

 Neuer Virus Newlove: The bug is back
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /