Abo
  • Services:

Tomorrow Internet beteiligt sich an Media Service Group AG

Strategische Kooperation mit Unified-Messaging-Anbieter

Die Tomorrow Internet AG hat mit der Media Service Group AG eine fünfprozentige Beteiligung am Grundkapital der Media Service Group vereinbart. Die Beteiligung soll die langfristige und strategische Partnerschaft beider Unternehmen unterstreichen. Die Media Service Group AG ist einer der führenden Anbieter im Bereich von Unified Messaging Services, die auf Internet-Basis Nachrichtenformate wie Fax, E-Mail und Telefon miteinander verschmelzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Börsengang der Media Service Group AG ist für das 2. Quartal 2000 geplant. Über die Beteiligung hinaus will die Tomorrow Internet AG zusammen mit der Media Service Group AG die Einbindung der Services auf den eigenen Internet-Angeboten ausbauen sowie neue Online-Formate für das "Personal-Portal" und kostenpflichtige Premium-Dienste entwickeln.

Die Media Service Group AG wurde 1997 vom ehemaligen Pixelpark-Manager Hayo Werner und Konstantin Schramm gegründet. Das Kerngeschäft der Gesellschaft besteht aus der eigenentwickelten Plattform Canbox. Zu den Produkt-Abnehmern im Großkundenbereich gehören u. a. Gruner + Jahr, Focus, Pro Sieben, Lycos, Endemann und 4D Media.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /