• IT-Karriere:
  • Services:

Shopping zum Studentenpreis bei allmaxx.de

Online-Shop nur für Studenten öffnet virtuelle Tore

Für Studenten gibt es zahlreiche Sonderermäßigungen, das ist hinlänglich bekannt. Einen Überblick über interessante Vergünstigungen zu erhalten, bedeutet allerdings einen enormen Zeitaufwand. Um diesem Problem ein Ende zu setzen, hat das Berliner Start-up-Unternehmen Uni-Shop Communications auf der Plattform allmaxx.de den ersten Online-Shop Deutschlands eröffnet, in dem ausschließlich Studenten zu günstigen Konditionen einkaufen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel des Unternehmens ist, als Schnittstelle zwischen Anbietern und Hochschülern den 1,8 Millionen in Deutschland immatrikulierten Studenten größtmögliche - geldwerte - Vorteile durch exklusive Partnerschaften mit Produkt- und Dienstleistungsunternehmen zu bieten. Geschäftsführer Knut Scholz erklärt: "Was für den Anbieter den Kontakt zu einer attraktiven, zukunftsträchtigen Zielgruppe bedeutet, bietet dem Studenten die Möglichkeit, High-Tech-Equipment, Medienangebote und vieles mehr zu Preisen zu erwerben, die bis zu 30 Prozent unter den handelsüblichen Verkaufspreisen liegen."

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Nachdem allmaxx.de bereits Ende März 2000 mit ersten Angeboten testweise online gegangen ist, soll der Shop ab Juni 2000 mit einer stark erweiterten Produktpalette, die die Bereiche Elektronik, Sport, Kommunikation und Medien umfasst, offiziell an den Start gehen. Als Produktpartner konnten unter anderem bereits die Deutsche Telekom, Talkline sowie zahlreiche Medientitel wie Financial Times Deutschland, Focus, Spiegel, Stern und Süddeutsche Zeitung gewonnen werden.

Die Mitgliedschaft bei allmaxx.de ist kostenlos und erfolgt über eine einfache Registrierung mit Vorlage einer aktuellen Studienbescheinigung, deren Gültigkeit regelmäßig überprüft wird. Dieses Verfahren stellt gegenüber den Produktpartnern sicher, dass ausschließlich Studenten in den Genuss der Vorzugspreise kommen. Derzeit ist das Unternehmen bereits an 51 deutschen Hochschulen und Universitäten mit eigenen studentischen Mitarbeitern vertreten, mittelfristig wird eine nahezu 100-prozentige Abdeckung angestrebt. Die Unimanager führen nicht nur die Registrierungen durch, sondern sollen als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Studenten auch eine Schlüsselposition einnehmen, wenn es darum geht, das Angebot von allmaxx.de an den Bedürfnissen der Studenten auszurichten und bekannt zu machen.

Die Uni-Shop Communications GmbH mit Sitz in Berlin-Mitte wurde im November 1999 von dem Jurastudenten Florian Schultz gegründet. Die Geschäftsleitung liegt in den Händen des Diplom-Mathematikers Klaus Ripke und des Diplom-Kaufmanns Knut Scholz, beide seit der Gründungsphase am Aufbau des Unternehmens beteiligt. Gründer Florian Schultz, der neue innovative Projekte in Angriff genommen hat, steht dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite. Venture-Capital-Geber von allmaxx.de ist die 3i Technologieholding.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Heineken Lager 24 Dosen für 16,99€, Grey Goose Vodka 0,7l für 25,99€, Captain Morgan...
  2. 139€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /