Abo
  • Services:

Windows-Schutz: Adaptec kündigt GoBack 2.2 an

Neue Profi-Features und Unterstützung für Microsoft Millennium

Adaptec hat eine neue Version von GoBack angekündigt, einer Software zum Schutz und zur Wiederherstellung der Windows-Systemdaten. GoBack 2.2 ist sowohl in einer Heim- als auch in einer Profi-Version speziell für Unternehmen und Ausbildungsstätten erhältlich, die zerpflückte Windows-Systeme schnell wieder flott bekommen müssen. Neben neuen Profi-Features bietet es erstmals Unterstützung für Microsofts Windows-98-Nachfolger Windows Millennium.

Artikel veröffentlicht am ,

GoBack 2.2 überwacht Windows 9x und Windows Millennium beim normalen Betrieb, Software-Installationen - seien es Anwendungen oder Treiber - und die Integrität der System-Registry. Im Falle eines Systemabsturzes stellt GoBack die System-Dateien wieder in einen funktionierenden Zustand zurück, wobei laut Adaptec auch persönliche Dateien berücksichtigt werden.

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

GoBack Professional 2.2 wird darüber hinaus mit dem neuen Feature "Auto-revert on shutdown/logoff" die Möglichkeit bieten, einen Windows-PC beim Herunterfahren automatisch von Nutzer-Modifikationen zu säubern und eine "saubere" Windows-Version aufzuspielen. Dieses Feature dürfte besonders für Universitäten, Bibliotheken und Unternehmen bekannt sein, bei denen nicht ständig ein Systemadministrator vor Ort ist.

Adaptec's GoBack 2.2 wird ab Juli 2000 für knapp 70,- US-Dollar und GoBack Professional 2.2 für knapp 90,- US-Dollar erhältlich sein. Lizenzen für mehrere Rechner können erworben werden. Eine deutsche Version darf zum Herbst 2000 erwartet werden. Eine zeitlich beschränkte Demo-Version von GoBack 2.2 steht seit gestern auf Adaptecs Website zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /