• IT-Karriere:
  • Services:

I-D Media AG steigert Umsatz um mehr als 550 Prozent

Mitarbeiterzahl von 98 auf 338 gesteigert

Die I-D Media AG hat im 1. Quartal 2000 einen Umsatz von über 12 Millionen Mark erwirtschaftet. Im Berichtszeitraum des Vorjahres waren es rund 2,1 Millionen Mark. Das Ergebnis vor Steuern und Zinszahlungen lag bei einem Minus von 4,56 Millionen Mark.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf I-D Services entfiel mit 10 Millionen Mark der größte Teil der Umsatzbeiträge. ID-TV konnte seinen Umsatz um 648 Prozent auf 1,45 Millionen Mark steigern. Die Investitionen belaufen sich insgesamt auf 2,8 Millionen Mark mit einem Anteil von 22,89 Prozent am Gesamtumsatz.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 98 Ende März 1999 auf 338 Ende März 2000.

"Grundlage dieses Erfolgs ist die konsequente Umsetzung unserer Strategie, als E-business-Operator ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen anzubieten, die sich einer international steigenden Nachfrage erfreuen", sagte Bernd Kolb, Vorstandschef der I-D Media AG.

Die 1988 von Bernd Kolb in Aalen, Baden Württemberg, gegründete I-D Media AG ist ein Software- und Medienunternehmen und bietet ein Produkt- und Dienstleistungs-Portfolio für die Neuen Medien an: von Shoppinglösungen, Kreation von Webseiten, Software- Entwicklung oder 3D-Animation bis hin zu virtuellen Kommunikationsplattformen.

Neben der Konzernzentrale in Essingen-Forst verfügt das Unternehmen über Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Potsdam und eine Tochtergesellschaft in London.

Seit dem 17. Juni 1999 wird die I-D Media AG am Neuen Markt in Frankfurt/M. notiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /