Brokat steigert Umsatz um 118 Prozent

67 Prozent des Geschäfts werden im Ausland realisiert

Die Brokat Infosystems AG hat im ersten Quartal 2000 den Umsatz auf 38,5 Millionen Mark erhöht. Das entspricht einer Steigerung von 118 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (17,6 Millionen Mark).

Artikel veröffentlicht am ,

Das internationale Geschäft entwickelte sich besonders erfreulich und stieg um 880 Prozent. Der Auslandsanteil am Umsatz erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal von 15 auf 67 Prozent. Auch das Geschäft mit Lizenzen für die Software von Brokat zog stark an: Der Lizenzumsatz verdoppelte sich von 9,1 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 19 Millionen Mark.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Das operative Ergebnis EBITDASO (Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Mitarbeiterbeteiligung) beläuft sich auf minus 5,3 Millionen Mark gegenüber minus 1,9 Millionen Mark im Vergleichszeitraum.

Die Ergebnisentwicklung ist besser als vom Unternehmen erwartet. Hohe Aufwendungen für den Ausbau des internationalen Geschäftes und des Mitarbeiterstammes im Bereich Forschung und Entwicklung trugen zum hohen Aufwand bei.

Die Brokat-Gruppe beschäftigte Ende des ersten Quartals 753 Mitarbeiter in 4 deutschen und 15 internationalen Niederlassungen, einschließlich 107 Mitarbeiter der im Februar übernommenen Fernbach S.A. Das sind 441 Beschäftigte mehr als noch vor einem Jahr.

Aufgrund der Kursentwicklung der Brokat-Aktie stiegen die Aufwendungen aus dem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm, die in direkter Relation zur Veränderung des Aktienkurses stehen, von minus 5,1 Millionen Mark im Vorjahresquartal auf minus 20,4 Millionen Mark. Die Goodwill-Abschreibungen aus Akquisitionen betrugen 7,2 Millionen Mark. Einschließlich dieser nicht-cashrelevanten Positionen ergibt sich ein Nettoergebnis von minus 36,2 Millionen Mark gegenüber minus 7,5 Millionen DM in der Vorjahresperiode.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000 unternahm Brokat einen vielbeachteten Schritt zur Finanzierung des weiteren Wachstums: Das Unternehmen platzierte eine hochverzinsliche Anleihe in Höhe von 125 Millionen Euro auf dem Kapitalmarkt.

Brokat ist ein Anbieter von E-Business-Lösungen. Im Marktsegment Internet-Banking ist das Unternehmen nach eigenen Angaben weltweit Marktführer.

Zu den Kunden zählen die Deutsche Bank 24, Allianz, ABN Amro, die Advance Bank, Debitel, die Schweizer Post und Primus-Online.

Die Brokat Infosystems AG hat ihren Sitz in Stuttgart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /