Abo
  • Services:

Endemann Internet AG steigert Umsatz um 200 Prozent

Knapp zwei Millionen DM Gewinn im Quartal

Für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2000 meldet die Endemann Internet AG aus Neuss sowohl ein Umsatz- als auch ein Ertragswachstum.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Internet-Unternehmen konnte im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum den Umsatz verdreifachen und die Planung im Vorsteuergewinn mit einem Anstieg von 450 Prozent deutlich übertreffen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

Der Umsatz im Konzern wurde in den ersten drei Monaten des Jahres 2000 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 200 Prozent auf 3,815 Millionen DM und das Ergebnis vor Steuer um 450 Prozent auf 1.991.000,- DM gesteigert.

Die Bilanzsumme der ersten 3 Monate beträgt 44,36 Millionen DM. Das durchschnittliche DVFA-Ergebnis je Aktie vor Steuer beträgt für den Berichtszeitraum Januar bis März 2000 0,84 DM. Die Werbeaufwendungen lagen in den ersten drei Monaten bei 3,3 Millionen DM.

Die Endemann Internet AG betreibt Internet-Suchmaschinen und -Portale in Deutschland. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von mindestens 16 Millionen DM bei einem Vorsteuergewinn von 10 Millionen DM.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 5,99€
  3. 32,49€

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /