• IT-Karriere:
  • Services:

Swing sichert sich das Europa-Vertriebsrecht für Shadowbane

Strebt Umsatz von mindestens 20 Millionen DM bis Ende 2003 an

Die Swing Entertainment Media AG und das texanische Entwicklungsstudio Wolfpack Studios, Inc. haben mehrere Vereinbarungen getroffen, die den exklusiven europäischen Betrieb auf Subskriptionsbasis sowie den Vertrieb der dafür notwendigen Clientsoftware des vielversprechenden Multiplayer-Internet-Spiels "Shadowbane" beinhaltet. Shadowbane soll es mehreren tausend Teilnehmern erlauben, gleichzeitig im Internet mit- oder gegeneinander in einer mittelalterlichen Fantasiewelt zu spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vergleichbare Spiele wie das bereits erhältliche EverQuest (Ubi Soft) und Asherons Call (Microsoft) ziehen laut Swing! derzeit bis zu circa 200.000 Kunden pro Monat an, die monatlich für die Teilnahme zahlen. Swing! will Ähnliches in Europa erreichen und Shadowbane deshalb für die wichtigsten europäischen Märkte lokalisieren, um zusätzliche Absatzpotenziale zu erschließen. Der deutsche Computer- und Videospiele-Publisher wird sowohl die Internet-Infrastruktur, auf der das Spiel läuft, zur Verfügung stellen als auch die zum Spielen notwendige Software vertreiben. Die Spielzeit auf den "Shadowbane"-Zentralrechnern wird den Kunden gegen monatliche Gebühren vermietet.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach

Swing erwartet laut seiner heutigen Ad-hoc-Mitteilung auf "mittlere Sicht wenigstens 20 Millionen DM Umsatz aus dem Projekt" und bezieht sich dabei auf Zahlen von einer Datamonitor-Studie, laut der der Online-Spiele-Markt in den nächsten Jahren Wachstumsraten von mehreren 100 Prozent aufweisen soll. Der weltweite Umsatz soll laut "Datamonitor" von 82 Millionen US-Dollar in 1999 auf 4,9 Milliarden US-Dollar in 2004 explodieren. In Europa wird der Umsatzanteil laut Datamonitor im gleichen Zeitraum von 30 Prozent auf 43 Prozent steigen.

Durch die Partnerschaft mit Wolfpack Studios und den umfassenden Vertriebsrechten für Shadowbane kann den Swing! das beim Börsengang an den Neuen Markt angegebene Ziel des Eintritts in den Online-Gaming-Markt etwa ein Jahr früher als ursprünglich geplant umsetzen. Die durch das Projekt entstehende Infrastruktur will Swing zudem dazu nutzen, zukünftig weitere Onlinespiele dieser Art kostengünstiger zu implementieren.

Kommentar:
Swing Entertainment hat sich mit Shadowbane einen dicken Fisch an Land gezogen, der einiges verspricht. Da jedoch momentan kein Monat vergeht, an dem nicht irgendein neues Massive-Multiplayer-Spiel für die Zukunft angekündigt wird oder Erfolgsmeldungen von EverQuest oder Asherons Call kommen, sollte man nicht in Euphorie verfallen, solange Shadowbane nur ein Name und noch kein fertiges Produkt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  2. 124,99€
  3. mit täglich wechselnden Angeboten
  4. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...

Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac


        •  /