Abo
  • Services:

Spieletest: Rollcage 2 - Rasen deluxe

Futuristische Rennspielfortsetzung

Rennspiel einmal anders: Wer es leid ist, ständig gewöhnliche Fahrzeuge über langweilige Stadt- und Landkurse zu hetzen, bekommt mit Rollcage Stage 2 von Psygnosis und Take 2 Interactive nun die Möglichkeit, in einem etwas anderen Ambiente seinen Rasereidrang auszuleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Rollcage 2
Rollcage 2
Auf eine Hintergrundgeschichte, die bei Spielen dieser Art zumeist nur überflüssiges Beiwerk darstellt, wurde hier verzichtet, stattdessen kann man sich sofort ins Rennen stürzen. Mehr als zwanzig verschiedene, futuristische Fahruntersätze stehen zur Auswahl, dazu gibt es insgesamt mehr als sechzig verschiedene Strecken, die allerdings nur begrenzt bei Spielbeginn zu Verfügung stehen. Erst bei erfolgreicher Absolvierung der Wettbewerbe werden zusätzliche Kurse Stück für Stück freigespielt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Rollcage 2 - Rasen deluxe
  2. Spieletest: Rollcage 2 - Rasen deluxe

Screenshot #1
Screenshot #1
Nachdem man sich entschieden hat, ob man ein einfaches klassisches Rennen fahren möchte, den Kampf gegen die Uhr aufnimmt oder lieber im Arcademodus ein kurzes Spielchen wagt, kann der Wettlauf beginnen. Und da das Szenario irgendwann in der fernen Zukunft angesiedelt ist, verfügen die Wagen auch über mehr Fähigkeiten als ordinäre Strassenkarossen. So ist es problemlos möglich, in Tunneln die Decken zu befahren, das Fahrzeug generell einfach um 180 Grad kopfüber zu drehen oder von den mehr als 12 verschiedenen Waffen Gebrauch zu machen. Vom einfachen Maschinengewehrfeuer bis zum Laserstrahl gibt es dabei eine Vielzahl von Möglichkeiten, unliebsame Computergegner oder Mitspieler aus dem Weg zu räumen.

Spieletest: Rollcage 2 - Rasen deluxe 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 3,49€

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /