• IT-Karriere:
  • Services:

Strato senkt Preise

An den Performance-Problemen ändert sich jedoch offenbar nicht viel

Die Strato AG reagiert auf die Preissenkungen des Konkurrenten Purtec und senkt ihrerseits für ihre Internet-Kunden die Preise und baut dabei den Leistungsumfang aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort reduzieren sich die monatlichen Kosten für das Einstiegspaket "WebVisitenkarte A" auf 0,39 DM. Die Einrichtungsgebühr sinkt auf 29,- DM. Die Entgelte für internationale Domains (.com, .net, .org) werden auf weniger als die Hälfte des ursprünglichen Preises gesenkt. Überdies entfällt hier die Einrichtungsgebühr vollständig.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Landratsamt Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall

Neben der Reduzierung der Preise wurden die Strato-Pakete mit mehr Leistung ausgestattet. Strato-Kunden stehen nun bis zu 150 Prozent mehr Webspace und bis zu 1.000 POP3-Mailboxen zur Verfügung. Helmut Henkel, seit April 2000 Vorstandsvorsitzender der Strato AG, begründet diesen Schritt: "Es ist eine der goldenen Regeln unseres Unternehmens, Kostenvorteile und Einsparungen konsequent an unsere Kunden weiterzugeben. Dass dies nicht nur blanke Theorie ist, haben wir nun erneut bewiesen."

Wirft man allerdings einen Blick in die Diskussionsforen von Strato-Kunden, scheint es, als wünschten sich die Kunden noch vielmehr endlich ein verlässliches Hosting und eine bessere Informationspolitik bei Störungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 3,99€
  3. 3,74€
  4. (-70%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /