Abo
  • Services:

Lycos Europe wächst schnell

Umsatz in den letzten neun Monaten bei 24,6 Millionen Euro

Der Umsatz von Lycos Europe hat sich im dritten Quartal und kumuliert für das gesamte bisherige Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr jeweils mehr als verdreifacht. Im dritten Quartal konnte ein Gesamtumsatz in Höhe von 10,9 Millionen Euro erzielt werden. Dies bedeutet eine Steigerung um 221 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Für das gesamte bisherige Geschäftsjahr beträgt der Umsatz 24,6 Millionen Euro, was einer Steigerung um 219 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der insgesamt größte Kostenblock für Lycos Europe waren Marketing- und Vertriebskosten in Höhe von 31,6 Millionen Euro für das Berichtsquartal bzw. kumuliert 56,8 Millionen Euro für das laufende Geschäftsjahr. Die Gesamtkosten lagen bei 38,6 Millionen Euro für das Quartal bzw. 72,2 Millionen Euro für die letzten neun Monate.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Damit ergibt sich ein Nettoverlust in Höhe von 27,7 Millionen Euro im Quartal bzw. 47,7 Millionen Euro für die letzten neun Monate, den Lycos Europe mit der europaweiten Erhöhung der Bekanntheit der Marken des Lycos-Netzwerks begründet.

"Mit unserer gesamten Produktpalette haben wir in Deutschland eine Reichweite von 44,1 Prozent erzielt, im Vergleich zu 40,7 Prozent für die Produkte von Yahoo. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur europäischen Marktführerschaft. Unser Wachstum ist bisher deutlich schneller als der Markt, was sich auch im vierten Quartal fortsetzten wird", so Christoph Mohn, Mitbesitzer und Chef von Lycos Europe sowie Sohn des Bertelsmann-Eigners Reinhard Mohn.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /