Abo
  • Services:

Plextor bringt schnellsten CD-ReWriter der Welt

PlexWriter 12/10/32A beschreibt CDRWs mit 10facher Geschwindigkeit

Mit dem PlexWriter 12/10/32A bringt Plextor den bisher schnellsten CD-ReWriter auf den Markt. Das Gerät kann CDRs mit zwölffacher und CDRWs mit zehnfacher Geschwindigkeit beschreiben. Die BURN-Proof-Technologie soll zudem vor "verbrannten" CDs schützen.

Artikel veröffentlicht am ,

PlexWriter 12/10/32A
PlexWriter 12/10/32A
Eines der größten Probleme bei der Aufnahme von CDs ist die Vernichtung von Medien, auch Buffer Underrun genannt. Diese Buffer Underruns entstehen, wenn der PC bei der Aufnahme von CDs Daten nicht schnell genug anführen kann. Daher muss der CD-Recorder beim Start erst eine gewisse Datenmenge in den Puffer laden. Dieser Puffer dient dann dazu, kleine Unterbrechungen im Datenfluss vom PC aufzufangen. Unter normalen Bedingungen müsste der Datenpuffer immer dazu in der Lage sein, ausreichende Datenmengen aufzunehmen, um eine problemlose Aufnahme zu garantieren. Buffer Underruns treten auf, wenn der Inhalt des Datenpuffers kleiner ist als die Aufnahmekapazität des CD-Recorders.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Bei der BURN-Proof-Technologie wird mit der Aufnahme begonnen, den Status des Puffers konstant zu kontrollieren. Kurz bevor ein Buffer Underrun auftreten könnte, stoppt der CD-Recorder die Aufnahme, und zwar ab einer bestimmten Stelle auf der CD. Inzwischen versucht der CD-Recorder weiter, Daten vom PC zu bekommen und den Puffer wieder zu füllen. Wenn der Puffer wieder gefüllt ist, startet der CD-Recorder die Aufnahme wieder ab der früher exakt bestimmten Stelle auf der CD.

Der PlexWriter 12/10/32A soll ab Anfang Juni 2000 als Retail- und Bulk-Version erhältlich sein. Die Retail-Version enthält neben dem PlexWriter 12/10/32A ein leeres CD-R sowie CD-R/W Medium, CD-Recording Software WinOnCD + PacketCD + BackMeUp, Plextools, ein zwölfsprachiges Handbuch, Montageschrauben, E-IDE (ATAPI)-Kabel und Audiokabel. Die Bulk-Version hingegen kommt nur mit PlexWriter 12/10/32A, Plextools, zwölfsprachiges Handbuch, Montageschrauben, E-IDE (ATAPI)-Kabel und Audiokabel.

Darüber hinaus fällt dieses Produkt unter die spezielle "Garantie-Abholung an Ort und Stelle" von Plextor, in deren Rahmen der Endanwender, Händler oder Vertreiber das Produkt bei einem Defekt kostenlos zurückschicken kann.

Der Preis für die Retail-Version soll bei etwa 325 Euro liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 2,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /