Abo
  • Services:

United Internet beteiligt sich an livingNet Medien AG

Ausbau der Marktstellung bei Application Providing

Die United Internet AG beteiligt sich mit 35 Prozent an dem Start-up-Unternehmen livingNet Medien AG aus Berlin. Die Business-Idee von livingNet ist, die Attraktivität und Anziehungskraft von Websites durch kostengünstige Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Design und Content deutlich zu steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen - aber auch Endverbraucher - sollen so in die Lage versetzt werden, ihre Internet-Präsenz professionell zu gestalten, mit interessanten Inhalten aufzuladen und über Bannerwerbung zu vermarkten.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Die Ansprüche an Internet-Präsenzen steigen permanent. "Im Internet mit einer Website vertreten zu sein, reicht längst nicht mehr aus", betont Unternehmensgründer Marc A. Ullrich. Endverbraucher und so genannte SoHo- Betreiber hätten in der Regel aber nicht die Budgets, um Mitarbeiter oder externe Agenturen zu beauftragen. "Diese Lücke schließen wir mit unseren hochwertigen und dennoch günstigen Services", sagt livingNet-Vorstand Ullrich.

Im Segment Marketing eröffnet livingNet jetzt einen Marktplatz für Werbung im Internet. Dabei können Werbetreibende sowohl Banner auswählen, gestalten und über livingNet auf ausgesuchten Websites schalten. Im Bereich Design können Unternehmen und Endkunden für einen Festpreis ihre Webpräsenz ansprechend gestalten lassen. Auch die Integration von Shops, interaktiven Modulen oder Routenplanern ist möglich. In der Sparte Content bietet livingNet die Möglichkeit, Inhalte wie etwa Aktienkurse, Wetterberichte und News zu abonnieren und auf die eigene Webpage zu laden.

Die livingNet Medien AG wurde 1999 von Marc A. Ullrich und dem Management der Gesellschaft gegründet. Marc A. Ullrich hat zuvor die Strato AG gegründet und zwei Jahre lang aufgebaut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /