Abo
  • Services:

United Internet beteiligt sich an livingNet Medien AG

Ausbau der Marktstellung bei Application Providing

Die United Internet AG beteiligt sich mit 35 Prozent an dem Start-up-Unternehmen livingNet Medien AG aus Berlin. Die Business-Idee von livingNet ist, die Attraktivität und Anziehungskraft von Websites durch kostengünstige Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Design und Content deutlich zu steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen - aber auch Endverbraucher - sollen so in die Lage versetzt werden, ihre Internet-Präsenz professionell zu gestalten, mit interessanten Inhalten aufzuladen und über Bannerwerbung zu vermarkten.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Die Ansprüche an Internet-Präsenzen steigen permanent. "Im Internet mit einer Website vertreten zu sein, reicht längst nicht mehr aus", betont Unternehmensgründer Marc A. Ullrich. Endverbraucher und so genannte SoHo- Betreiber hätten in der Regel aber nicht die Budgets, um Mitarbeiter oder externe Agenturen zu beauftragen. "Diese Lücke schließen wir mit unseren hochwertigen und dennoch günstigen Services", sagt livingNet-Vorstand Ullrich.

Im Segment Marketing eröffnet livingNet jetzt einen Marktplatz für Werbung im Internet. Dabei können Werbetreibende sowohl Banner auswählen, gestalten und über livingNet auf ausgesuchten Websites schalten. Im Bereich Design können Unternehmen und Endkunden für einen Festpreis ihre Webpräsenz ansprechend gestalten lassen. Auch die Integration von Shops, interaktiven Modulen oder Routenplanern ist möglich. In der Sparte Content bietet livingNet die Möglichkeit, Inhalte wie etwa Aktienkurse, Wetterberichte und News zu abonnieren und auf die eigene Webpage zu laden.

Die livingNet Medien AG wurde 1999 von Marc A. Ullrich und dem Management der Gesellschaft gegründet. Marc A. Ullrich hat zuvor die Strato AG gegründet und zwei Jahre lang aufgebaut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 399€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /