Abo
  • Services:

Spieletest: Theocracy - Azteken-Strategie von Ubi Soft

Wenn die Azteken in Europa einfallen... Mit Theocracy die Geschichte ändern

In diesem Echtzeit-Strategiespiel von Philos Laboratories und Ubi Soft kann die aztekische Geschichte im Stil von Age of Empires erlebt und neu geschrieben werden. Bis zur Eroberung des Aztekenreiches durch Hernan Cortes im Jahre 1519 hat der Spieler 100 Jahre Zeit, die mittelamerikanischen Völker zu vereinen und auf den Kampf gegen die spanischen Eroberer vorzubereiten.

Artikel veröffentlicht am , av

Theocracy
Theocracy
Der Spieler kann sich in acht Chroniken, denen jeweils ein bestimmtes Thema des Spiels zugrunde liegt, auf die Prophezeiung einstimmen. Letzteres kommt einer Kampagne gleich, jedoch ist der Spielverlauf völlig frei. Nur ab und zu sind kleine Missionen zu erledigen. Ausgehend von einer der 42 Provinzen muss entweder mit Waffengewalt oder Diplomatie eine schlagkräftige Allianz geschaffen werden. Da sich die Diplomatie auf reichliche Juwelenbestände stützt, wird wohl der Kampf im Vordergrund stehen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Theocracy - Azteken-Strategie von Ubi Soft
  2. Spieletest: Theocracy - Azteken-Strategie von Ubi Soft

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu Beginn steht dem Spieler dafür ein kläglicher Haufen von Speerwerfern und Knüppelschlägern zur Verfügung. Die Armee sollte schnell ausgebaut werden, denn es ist einleuchtend, dass damals keine Eroberungen mit einer Hand voll Bogenschützen oder Knüppelschlägern geführt wurden. So ist Theocracy in der Lage, über 40.000 Einheiten - das sind circa 1.000 je Provinz - in Echtzeit zu steuern. Da man bei dieser Menge schnell die Übersicht verliert, kann man die erfahrensten Krieger zu Kommandanten befördern, die dann in der Lage sind, bis zu 120 weitere Soldaten um sich zu formieren. Unterstützt werden die Truppen von 17 Helden, die verschiedene Boni haben und magische Gegenstände besitzen.

Spieletest: Theocracy - Azteken-Strategie von Ubi Soft 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /