• IT-Karriere:
  • Services:

Collorum: Portal für Sammler

Marktplatz und Community in einem

Angefangen von Autogrammen, Telefonkarten bis hin zu Münzen, Medaillen und Briefmarken gibt es unendlich viele Sammelgebiete. Ab Mai will das Online-Portal Collorum.de die 35 "wichtigsten" Sammelgebiete abdecken, bis zum Sommer ist ein Ausbau auf über 500 Sammelkategorien geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter der Adresse www.collorum.de sollen zum Start über 2.000 Händler mehr als eine Million sammelbare Produkte anbieten.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide

"Den Kontakt zu unseren Kunden und die Anregungen nehmen wir sehr ernst", so der Mehrheitsaktionär Dr. Michael Göde. So wird Mitte Mai unter anderem ein Newsletter gelauncht, in dem Sammler sich und ihr Sammelgebiet persönlich vorstellen dürfen.

Weitere Features der Site sind eine Auktionssuchmaschine, eine Tauschbörse sowie regelmäßig veranstaltete Gewinnspiele. Auf diesem Marktplatz bieten derzeit über 2.000 kooperierende Handelsunternehmen der Sammlerbranche ihr Sortiment an. Darunter sollen auch exklusiv bei Collorum gehandelte Artikel sein.

Die Collorum.de AG hat eine Einführungskampagne gestartet, die die Bekanntheit der Site steigern soll und mit Werbespots unter anderem bei Pro7, Vox und n-tv beworben wird.

Im Laufe des Jahres soll die Plattform auch für den englischsprachigen Markt über die Adresse www.collorum.com erreichbar werden.

Hinter dem dynamischen Gründerteam steht das "Bayerische Münzkontor Göde". Das Versand-Know-how liefert die Taurus GmbH und Co. KG, die ebenfalls zur Firmengruppe gehört.

Collorum.de bietet nach eigenen Angaben ein dem Partnerprogramm von amazon.com ähnliches Kooperationsmodell an, mit dem Ziel, möglichst viele Besucher in den ersten Wochen auf die Seite zu bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

    •  /