• IT-Karriere:
  • Services:

Wissen.de geht an den Start

Bertelsmann startet Wissensportal

Den Informationsdschungel Internet will das neue Wissensportal wissen.de lichten. Dort können ab sofort kostenfreie Informationen zu den Bereichen Wissen A-Z, Ratgeber, Lernen online und Community nachgeschlagen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter Wissen A-Z finden sich Inhalte aus renommierten Nachschlagewerken ergänzt um permanente Updates, aktuelle Nachrichten und Hintergrund-Features. Im Ratgeberteil erfährt der Nutzer Wissenswertes zu allen Bereichen des täglichen Lebens - von Gesundheitstipps bis zu Kochrezepten. Das virtuelle Klassenzimmer Lernen online soll beweisen, dass Lernen auch Spaß machen kann.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Ein besonderes Leistungsmerkmal von wissen.de soll die Integration der Community in das virtuelle Lexikon der Wissensgesellschaft darstellen: In Foren und Chats will wissen.de seine User zum Wissensaustausch und zum Ausbau der gesamten Wissensplattform anregen.

Auf der Grundlage von Erfahrungen im Content-Management und im Electronic Publishing entstanden Tools wie der Visual Index, mit dem inhaltliche Zusammenhänge zwischen unterschiedlichen Inhalten und Quellen sichtbar gemacht werden können. So soll der User in die Lage versetzt werden, das Wissen der Plattform in der individuell gewünschten Tiefe und Ausführlichkeit für sich selbst zusammenstellen und nutzen zu können. Eine Fülle von multimedialen Elementen soll dabei auch komplexe Inhalte verständlich machen, bei der Orientierung im großen Wissensfundus von wissen.de helfen und zeigen, wie spannend und unterhaltsam Wissen sein kann, verspricht das Unternehmen.

"Wir machen Wissen lebendig", so Rainer Wittenberg, Geschäftsführer der wissen.de GmbH Gesellschaft für Online-Information. "Die Erfahrungen und das Know-how aller Partner und User wird dazu beitragen, wissen.de in Deutschland als kompetenten Wissensbroker zu etablieren."

Erklärtes Ziel der hundertprozentigen Tochter des Hauses Bertelsmann ist die Marktführerschaft für Internet-Wissensportale in Europa. Wissen.de kooperiert mit führenden Verlagen wie Bertelsmann Lexikon Verlag und Electronic Publishing, Chronik Verlag, Falken-Verlag und weiteren Partnern.

Wissen.de ist zwar noch nicht in allen Bereichen fertig, soll aber bis zur "Vollendung" im Oktober laufend aktualisiert und erweitert werden. Neben dem Ausbau der eigenen Plattform will wissen.de die Zusammenarbeit mit Content-Partnern intensivieren und weitere Angebote im Business-to-Business-Bereich entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. -36%) 31,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /