Abo
  • Services:

Swing vergibt Vertriebsvertrag an Virgin Interactive

Europaweiter Vertrieb soll 15 Millionen DM Umsatz generieren

Die Swing Entert@inment Media AG hat die exklusiven europäischen Vertriebsrechte ihrer aktuellen Produkte in bis zu sieben unterschiedlichen Sprachversionen an die Virgin Interactive Entertainment vergeben und erhält hierfür eine Umsatzgarantie von 15 Millionen DM. Der Vertrag hat eine Laufzeit von achtzehn Monaten. Der garantierte Umsatz stellt nur eine Mindestsumme dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vertriebsvereinbarung beinhaltet die aktuellen PC-CD-ROM, Nintendo Game Boy Color, Sony PlayStation sowie Sega-Dreamcast-Produkte in bis zu sieben Sprachen, deren Veröffentlichung zwischen Juni und Dezember 2000 erwartet wird.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Hays AG, Metropolregion Nürnberg

Ferner plant Swing zusätzlich weitere Produkte, u. a. "The Flintstones in Viva Rock Vegas", noch in diesem Jahr auf der PlayStation 2 zu veröffentlichen.

Ferner führt die Swing Entert@inment Media AG zurzeit Verhandlungen über die Lizenzvergabe von ausgewählten Produkten für den amerikanischen und japanischen Raum.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 erzählen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /