Abo
  • Services:

Handspring im Interview - "Erneuern, erfinden, verbessern"

Die Möglichkeiten der Springboard-Technologie sind erstaunlich, lassen auf viele innovative, spannende Erweiterungen hoffen und bringen damit frischen Wind in den Markt. Eine Liste von bereits erhältlichen und kommenden Springboard-Modulen stellt Handspring auf seiner Website zur Verfügung. Dabei ist es übrigens unerheblich, woher das Modul stammt - Die Module laufen in jedem Visor, egal für welches Land dieser lokalisiert wurde.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Allein die technischen Möglichkeiten des Springboards lassen viel erwarten und wecken Interesse an Handsprings Plänen für die Zukunft. In unserem Interview befragten wir deshalb Allen Bush, den Worldwide PR Manager von Handspring, zum Marktstart in Deutschland, zur Springboard-Technologie und zur Zukunft des Visors:

GNN.de: Handspring hat sich für seine Expansion nach Europa ein erfahrenes Team zusammengestellt, das sich anfangs auf den deutschen und britischen Markt fokussiert. Während Palm, Psion und Anbieter von WindowsCE-Geräten im europäischen Handel schon recht präsent sind, steht Handspring noch am Anfang. Auf welche Vertriebswege wird Ihr Unternehmen setzen, um zur Konkurrenz aufzuholen?

Allen Bush: Wir planen, den Visor sowohl über den Einzelhandel als auch über das Web zu vermarkten. Zurzeit sind wir nur in England und Deutschland im Einzelhandel vertreten, aber es ist geplant, weitere Märkte anzugehen, wenn lokalisierte Versionen der Produkte verfügbar sind. Wir erwarten beispielsweise zum Ende des Jahres spanische und französische Visors.

GNN.de: Wird Handspring den Visor wie in den USA auch in Europa, insbesondere Deutschland, direkt per Internet vertreiben?

Allen Bush: Ja, wir haben eine großartige Resonanz auf unserem europäischen Webstore und liefern den Visor in 15 verschiedene Länder.

GNN.de: Welchen Marktanteil plant Handspring bis Ende des Jahres in Großbritannien und Deutschland zu erreichen?

Allen Bush: Im Laufe dieser Zeit fühlen wir uns gut positioniert, um uns zum führenden Hersteller von Handheld-Rechnern zu entwickeln, aber wir sprechen dabei nicht einzig über Marktanteile.

 Handspring im Interview - "Erneuern, erfinden, verbessern"Handspring im Interview - "Erneuern, erfinden, verbessern" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /