Abo
  • Services:

Epson 4,8 Megapixel für professionelle Ansprüche

Epson bringt PhotoPC 3000Z

Mit der Epson PhotoPC 3000Z bringt Epson eine neue digitale Kamera für den ambitionierten Heimanwender auf den Markt. Mit einer optischen Auflösung von 3,3 Megapixeln und 4,8 Megapixeln im HyPict Mode Soll sie auch den Ansprüchen professioneller Anwender genügen und qualitativ selbst Spiegelreflexkameras in nichts nachstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ausgerüstet ist die Epson PhotoPC 3000Z mit einem eingebauten Blitz und und einem Standardblitzschuh für Blitzgeräte sowie stufenlosem Zoom mit einer Brennweite von 35 bis 105 mm. Im Lieferumfang enthalten sind Ladegerät, Akkus, eine 16MB-Kompakt-Flash-Karte sowie ein Adapter, der den Aufsatz von handelsüblichen Filtern ermöglicht, mit denen Effekte, wie z.B. Weichzeichnen, erreicht werden können. Blende und Verschlusszeit lassen sich wahlweise mit drei Programmen automatisch oder auch manuell einstellen.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. über experteer GmbH, Düsseldorf

Zusammen mit einer ausgefeilten Software wird damit die Erstellung und Speicherung von bis zu 155 Bildern im Standardmodus gewährleistet. Darüber hinaus können Bilder in unterschiedlicher Komprimierung aufgenommen werden - bis hin zur Erstellung eines hochauflösenden unkomprimierten Tiffs. Das neuentwickelte Epson HyPict Zoom soll zudem sechsfache Vergrößerungen ohne Qualitätsverlust gewährleisten und eine maximale Auflösung von bis zu 4,8 Megapixel ermöglichen.

Mit dem neuen Kameramodell von Epson können neben digitalen Fotos auch Videosequenzen mit Ton bis zu 25 Sekunden problemlos aufgenommen und wiedergegeben werden. Trotz ihrer Multifunktionalität ist die Kamera klein und leicht gehalten und soll im "Look and Feel" einer Spiegelreflexkamera entsprechen.

Die Epson PhotoPC 3000Z soll ab Juni 2000 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 1.999,- DM erhältlich sein. Epson gewährt 1 Jahr Carry-In-Garantie und bietet eine Hotline, die auch am Wochenende erreichbar ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /