• IT-Karriere:
  • Services:

Zahlungssystem für Handys geht an den Start

Der Dienst ist, abgesehen von einer jährlichen Grundgebühr von fünf Euro, für die Privatkunden kostenlos. Lediglich bei C2C-Transaktionen zwischen zwei Payboxern wird eine Provision von 25 Cent je angefangene 25 Euro erhoben. Das System ist auch zum mobilen Bezahlen beispielsweise bei Taxifahrten einsetzbar, wenn der Taxibetreiber Mitglied bei Paybox ist.

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, Regensburg
  2. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden

Bis Jahresende sollen allein in Deutschland mindestens 100.000 Endkunden bei 1.200 Akzeptanzstellen im Internet und der "realen Welt" per Paybox bezahlen.

Unterstützt wird die Paybox.net AG von der Deutsche Bank AG, die seit Februar 2000 zu 50 Prozent an dem deutschen Start-up-Unternehmen beteiligt ist.

Mehr als 140 E-Shops haben bereits vor der Markteinführung Verträge mit der Wiesbadener Paybox.net AG abgeschlossen und wollen die Paybox in den kommenden Wochen in ihr System integrieren. Mehr als 20 Shops sind vom Start weg dabei. Darunter Primus-Online, der Technik-Händler Brinkmann, der Buchhändler buch.de und der Spielwaren-Versand mytoys.

"Wir bringen in Deutschland das weltweit erste massenfähige System auf den Markt. Die Paybox ist einfach, sicher, spielend leicht zu nutzen und wird sich daher schnell am Markt durchsetzen", sagte Paybox-Erfinder und Vorstandsvorsitzender Mathias Entenmann hoffnungsvoll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zahlungssystem für Handys geht an den Start
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac


        •  /