Abo
  • Services:

Emissionspreis von IntraWare-Aktien bei 28 Euro

Vielfache Überzeichnung

Die Aktien der IntraWare AG, einem der Hersteller clientunabhängiger Standardsoftware für die Erfassung, Verwaltung und Nutzung unstrukturierter Daten, notieren am 12. Mai erstmals am Neuen Markt in Frankfurt. Am Ende der Zeichnungsfrist war die Aktie vielfach überzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl institutionelle als auch private Anleger zeigten nach Angaben des Unternehmens großes Interesse an der Aktienplatzierung.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Der Ausgabekurs liegt nach Abschluss des Bookbuilding-Verfahrens mit 28 Euro am oberen Ende der Preisspanne.

Unter Federführung der Konsortialbank HSBC Trinkaus & Burkhardt zeichneten die Anleger 1,3 Millionen Stückaktien im Nennwert von einem Euro, davon 200.000 aus der Abgabe eines Finanzinvestors.

Darüber hinaus steht eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von 120.000 Aktien zur Verfügung.

Mit den aus dem Börsengang zufließenden Mitteln will das Unternehmen vor allem die internationale Expansion und den Ausbau der Produktlinien voranbringen. Zunächst will man in weitere europäische Länder, ab 2001 auch in die USA expandieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /