Abo
  • Services:

Schnäppchen? Undercover-Auktionen nach William Vickrey

Auktionsgewinner zahlt nur den zweithöchsten Preis

Ricardo hat ein neues Auktionsformat gestartet: Seit dem 8. Mai können die mehr als 700.000 Mitglieder des Online-Auktionshauses an Undercover-Auktionen teilnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Prinzip: Die Teilnehmer geben ein verdecktes Gebot ab. Zu einem festgelegten Zeitpunkt, den die Teilnehmer natürlich kennen, wird der Zuschlag demjenigen erteilt, der das höchste Gebot abgegeben hat, bezahlt wird aber nur der Preis des zweithöchsten Gebots.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München

Allerdings ist die Aktion zunächst bis zum 21. Mai befristet. "Der Nervenkitzel bei verdeckten Auktionen ist besonders groß", erklärt Ricardo-Vorstand Dr. Stefan Glänzer. "Wenn sich unsere Mitglieder für das neue Format begeistern, werden wir langfristig Undercover-Auktionen als festen Auktionskanal einrichten."

Die Idee der verdeckten Auktion stammt von William Vickrey, einem amerikanischen Ökonomen, der sie in den sechziger Jahren entwickelte. Vickrey erhielt für seine Arbeit 1996 den Wirtschafts-Nobelpreis. In der traditionellen Auktionswelt wurden die so genannten Vickrey-Auktionen bereits erfolgreich eingesetzt, zum Beispiel zur Versteigerung von Mobilfunk-Lizenzen in den USA und in Neuseeland.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /