Abo
  • Services:

Intel veröffentlicht Details zum Itanium-Prozessor

Details zur Mikroarchitektur sind im Internet abrufbar

Intel hat heute einen Referenz Guide zur Mikroarchitektur des Itanium-Prozessors veröffentlicht, der das Verhalten von Intels 64-Bit-Chip aufzeigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Itanium ist Intels erster Chip aus der IA-64-Prozessor-Familie und laut Intel die wichtigste Entwicklung bei Mikroprozessoren seit dem 386er. Mit der Veröffentlichung will Intel es Entwicklern erleichtern, auf den neuen Chip angepasste Software zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. DGQ Service GmbH über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover

Die IA-64-Architektur basiert auf einem EPIC (Explicitly Parallel Instruction Computing) genannten Verfahren, das über RISC- und CISC-Architekturen hinaus gehen soll. Mit dem Referenzguide soll es Compilerherstellen möglich werden, die neuen Features zur parallen Verarbeitung von Befehlen explizit zu unterstützen.

Im Rahmen des IA-64-Software-Enabling-Programms stellt Intel zudem eine Reihe von Prototyp-Servern und "Net Farms" zur Verfügung, mit denen sich IA-64-Programme auf Prototypsystemen per Internet testen lassen sollen.

Auf Betriebssystem-Seite verweist Intel auf lauffähige Versionen von 64-bit Windows 2000, IA-64 Linux, Project Monterey, Novell Modesto und HP-UX.

Erste Serien-Systeme und Software auf Basis des Itaniums sollen in der zweiten Hälfte 2000 ausgeliefert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Caseking kaufen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

      •  /