Abo
  • Services:

Software und Handys sind Online-Wunschprodukte

Studie: Nachfrage nach EDV- und Telekommunikationsprodukten im Internet steigt

Der EDV- und Telekommunikationssektor boomt ungebrochen - und das Internet wird dabei immer stärker zum Einkauf genutzt. Computersoftware sowie Mobiltelefone gehören zu den absoluten Wunschprodukten bei den Internetnutzern. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie Internetshopping Report 2000 von Symposion Publishing, die in Kooperation mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß durchgeführt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Grundlage der Studie ist die Online-Umfrage von 8.738 Internet-Usern auf 24 führenden deutschen Internetshops. Der Internetshopping Report untersucht jährlich die Einstellungen, Wünsche und Befürchtungen der deutschen Internetshopper und analysiert die Zukunftsaussichten des deutschen E-Commerce.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Im Rahmen der Studie haben 1.728 Internet-Shopper Antworten zur Produktgruppe EDV-Geräte abgegeben. 421 Befragte haben sich zum Produktbereich Telekommunikation geäußert. Dabei zeigen Männer ein stärkeres Interesse an EDV und Telekommunikation als Frauen. Bevorzugte Online-Einkaufsstätte für EDV-Produkte ist der Hersteller noch vor dem Spezialisten oder dem Online-Versandhaus. Bei Telekommunikationsgeräten präferieren Online-Shopper den spezialisierten Anbieter knapp vor dem Hersteller/Produzenten.

Besonders beliebt unter den EDV-Produkten ist Software mit 70,1 Prozent. Darunter fallen neben Programmen und Betriebssystemen auch Computerspiele, gefolgt von Zubehör (57,9 Prozent), Computer/PC (46,8 Prozent), Drucker (40,4 Prozent) und CD-ROM-Laufwerke (40,0 Prozent). Bevorzugte Telekommunikationsgeräte beim Online-Kauf sind in erster Linie Mobiltelefone (43,2 Prozent), Zubehör wie Freisprechanlagen, Akkus etc. (42,0 Prozent), Modem/ISDN-Adapter (34,4 Prozent) und Telefongeräte (30,2 Prozent). Pager (4,8 Prozent) fallen kaum noch ins Gewicht.

Klare Vorstellungen haben Internetshopper über die Qualität von Online-Shops: Was die Eigenschaften des Online-Angebots für die EDV-Branche angeht, so wünscht sich eine deutliche Mehrheit der Online-Befragten hohe Produktqualität sowie günstige Preise. Dies gilt auch für den Online-Vertrieb von Telekommunikationsgeräten.

Jeder dritte Online-Shopper plant in den nächsten sechs Monaten auf jeden Fall, Computer-Produkte online zu kaufen. Dagegen werden Anbieter von Telekommunikationsgeräten auch in Zukunft Anstrengungen unternehmen müssen, um Online-Kunden anzusprechen. Lediglich 14,4 Prozent der Befragten beabsichtigen, in den kommenden sechs Monaten TK-Geräte im Netz zu kaufen.

Zusätzlich untersucht der "Internetshopping Report 2000" die Produktgruppen Unterhaltungselektronik, Musik, Mode/Kleidung, Einrichtungsbedarf/Möbel und Bücher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /