Abo
  • Services:

CeBIT Home 2000 - Ein Flop für Spielebranche und Spielefans?

Spieleentwickler und Publisher fehlen auf der CeBIT Home

Schon im Vorfeld der CeBIT Home zeichnet sich ab, dass die Messe ein Flop zu werden droht: Die meisten Hersteller von Computer- oder Videospielen haben der speziell an Heimanwender ausgerichteten Computermesse den Rücken zugekehrt. Zwar wird ein offizielles "Age of Kings"-Turnier veranstaltet, sowie Sega und wahrscheinlich auch Sony die neuesten Konsolen-Spiele vorstellen, das war es dann aber auch schon.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ungünstige Termin, das diesjährige Ausweichen nach Leipzig und offenbar auch das Verhalten der Deutschen Messe AG selbst haben dazu geführt, dass die CeBIT Home noch immer nicht von der Spiele-Branche akzeptiert wird, die sich nichts mehr als eine Alternativ-Veranstaltung zu wünschen scheint.

Die CeBIT Home findet alle zwei Jahre Ende August statt und wechselt sich mit der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ab. Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Veranstaltungen wird die dritte und diesjährige CeBIT Home nicht in Hannover stattfinden sondern auf Grund der Expo 2000 nach Leipzig ausweichen. Neben PC-Hardware und -Zubehör, Software, Telekommunikation, Internet und Consumer-Elektronik zählt der Bereich "Digital Entertainment" zu den Schwerpunkten der Messe.

Obwohl die CeBIT Home 2000 (30.08. - 03.09.2000) sich also ausdrücklich dem Wachstumsmarkt Computer- und Videospiele widmet, scheinen die meisten in diesem Bereich tätigen Unternehmen der Messe fernzubleiben und statt dessen die fast zeitgleich stattfindende Londoner Fachmesse ECTS (03.09 - 05.09.2000) zu favorisieren. Erste Anzeichen dafür gaben bereits offizielle Pressemitteilungen von Konami und EIDOS, die bereits im April ihr Fernbleiben ankündigten.

Dabei bleibt es jedoch nicht: Auf unsere Nachfrage teilten sowohl Activision, Electronic Arts, Nintendo, Topware Interactive, THQ (LucasArts), Ubi Soft als auch Take 2 Interactive mit, dass sie nicht mit einem Stand auf der Messe vertreten sein werden. Sony verhandelt laut der Messe AG noch über ein Kommen, wird jedoch voraussichtlich zusagen. Sega hat dies bereits getan, scheint aber ebenfalls nicht sonderlich glücklich über die diesjährige CeBIT Home zu sein.

CeBIT Home 2000 - Ein Flop für Spielebranche und Spielefans? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Alternate kaufen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /