Abo
  • Services:

CeBIT Home 2000 - Ein Flop für Spielebranche und Spielefans?

Außerdem erwarte man einen Besucherzuwachs auch aus den östlichen Nachbarländern. "Leipzig liegt sehr zentral, die Stadt ist gut zu erreichen und verfügt über hervorragende Verkehrsanbindungen. Darüber hinaus sind wir in diesem Jahr auf einem tollen Messegelände zu Gast: Leipzig gehört zu den modernsten Messestandorten Europas", heißt es aus Hannover.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

In der Spiele-Branche sieht man das anscheinend ganz anders: Man befürchtet, dass deutlich weniger Tagesbesucher kommen werden als bei den beiden letzten CeBIT-HOME-Veranstaltungen, da Leipzig als Messestadt nicht mit Hannover, München oder Berlin zu vergleichen sei.

Diese Ängste scheint die Deutsche Messe AG nicht beseitigen zu können; selbst bei Sega Deutschland ist man trotz der Teilnahme eher unsicher, ob der von der Messeleitung prognostizierte Besucheransturm zur CeBIT Home 2000 wirklich eintreten wird.

Kommentar:
Die Deutsche Messe AG scheint kein glückliches Händchen zu haben, wenn es um das Gewinnen von Ausstellern im Entertainment-Bereich geht. Das liegt sicherlich auch daran, dass diesen noch der Verweis von der CeBIT 2000 in Erinnerung ist: Dort wurde Unterhaltung "unerwünscht" eingestuft, da es sich um eine IT-Fachmesse handle - Spiele durften allerhöchstens zur Demonstration von Hardware genutzt werden, obwohl das in den Jahren zuvor offenbar keine Probleme machte.
Die Beweggründe - Trennung von Unterhaltung und Business - der Deutschen Messe AG mögen zwar nachvollziehbar sein, berücksichtigen jedoch nicht, dass Unterhaltung ein nicht mehr wegzudenkendes Business in der IT-Branche ist. Für den Aussteller bedeutet das aber auch, dass entweder sehr viele Spielefans oder viel Fachpublikum (Händler, Presse etc.) an die Stände kommen müssen, damit sich diese auch lohnen. Im Falle der CeBIT Home scheint weder das eine noch das andere der Fall zu sein; ob nun mehr durch Missverständnisse, konzeptionelle Mängel oder schlichtweg Ignoranz seitens der Messeleitung sei einmal dahingestellt. Schon vor dem Start der Messe ist endgültig klar, dass die CeBIT Home keine Messe ist, die für die Spielebranche geeignet ist und es wohl auch nicht werden wird. Hier sind neue Konzepte, ein neuer Termin, ein neuer Standort und offensichtlich auch andere Organisatoren gefragt.

 CeBIT Home 2000 - Ein Flop für Spielebranche und Spielefans?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 13,49€

Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /