Abo
  • Services:

USA stellen Hilfe bei Netzbetrügereien in Aussicht

Beschwerdestelle der US-Regierung soll helfen

Justizministerin Janet Reno stellte am Montag ein Projekt für mehr Verbraucherschutz im Internet vor, das unter anderem eine Beschwerdestelle vorsieht, bei der sich Betrogene melden können.

Artikel veröffentlicht am ,

IFCC
IFCC
Leider hat der E-Commerce-Bereich mit steigenden Zahlen bei Betrugsfällen zu kämpfen. Nicht nur um Verbraucherinteressen wahrzunehmen hat die US-Regierung jetzt beschlossen, den Kampf gegen die Betrügereien zu verschärfen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Karlsruhe
  2. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln

US-Bürger, die sich betrogen fühlen, können dies künftig online beim Internet Fraud Complaint Center kundtun. Die FBI-Spezialermittlertruppe, die hinter der Webseite steht, soll in konkreten Fällen die Vorarbeit leisten, um Bundesbehörden die Ermittlungen zu vereinfachen.

Das Internet Fraud Complaint Center ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem FBI und dem National White Collar Crime Center (NW3C) entstanden.

Nach Angaben der US-Handelskammer sind im vergangenen Jahr rund 18.000 Internet-Betrugsfälle angezeigt worden. Man rechnet aber mit einer weitaus höheren Dunkelziffer. Nicht nur reine Versand-Geschäfte seien betroffen, sondern auch Aktienbetrug und Internet-Auktionen, bei denen es nicht mit rechten Dingen zugegangen sei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)
  2. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /