Abo
  • Services:

eStartup-NRW bringt Start-ups und Gründer zusammen

Erstes Experten-Netzwerk von Start-ups in Nordrhein-Westfalen

Die Experten-Plattform eStartup-NRW ist der kölsche Beitrag zum Internet-Start-up-Boom und soll Start-ups mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die eStartup-Gründer aus Nordrhein-Westfalen wollen damit zeigen, dass der Puls der IT-Branche nicht nur in Berlin und München schlägt, sondern auch in Köln.

Artikel veröffentlicht am ,

Förderung in NRW
Förderung in NRW
Neben dem Dialog zwischen den angehenden Firmengründern will eStartup-NRW vor allem die praktische Unterstützung - sprich die Vermittlung von Venture Capital oder Business Angels - ermöglichen. eStartup hat sich außerdem das ehrgeizige Ziel gesetzt, auch bereits bestehenden und vielleicht sogar börsenreifen Unternehmen ein Netzwerk zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen zu bieten. Damit soll das gesamte Unternehmertum in der Region gefördert werden.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Deutschland soll zukünftig eine Führungsrolle in Technologie, Internet und E-Commerce übernehmen, so lautet der Anspruch von eStartup-NRW: "Die neue Unternehmergeneration in der IT-Branche bringt nicht nur eine deutliche Risikobereitschaft mit, sondern auch eine große Motivation, neue Wege in der Existenzgründung zu gehen", so die eStartup-NRW-Mitglieder Felix Hildebrand, Oneview, und Thomas Lühr, Abea AG. "Wir möchten durch unser umfassendes Angebot einen Beitrag dazu leisten, dass sich vielversprechende Start-ups auf dem Markt behaupten können."

Zum eStartup-NRW-Netzwerk zählen: Abea AG, broadview tv gmbh, denkwerk medienagentur gmbh, Tom Power GmbH, Just Books AG, Portal AG, Sevenval AG, econia.com AG, oneview internet systems & services gmbh, Vista New Media GmbH, iClear AG und vaybee.de.

Für das nächste Treffen am 10. Mai 2000 um 19.30 Uhr können sich interessierte NRW-Start-ups bei Peter Drouvè, Portal AG, unter der Telefonnummer +49 (0)221 569740 oder per E-Mail an info@estartup-nrw.de melden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /