Abo
  • Services:

freenet.de mit 1,04 Millionen aktiven Nutzern

Onlinedienst mit 8,3 Millionen DM Umsatz

Die freenet.de AG hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2000 Umsätze in Höhe von 8,3 Millionen DM erzielt. Damit steigerte der Hamburger Online-Dienst seinen Umsatz gegenüber dem 4. Quartal 1999 um 53 Prozent. Wesentlich positiver als erwartet fiel das Ergebnis vor Steuern aus, es lag im 1. Quartal 2000 bei - 2,189 Millionen DM.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Wachstum von freenet.de spiegelt sich auch in der Zahl der Mitarbeiter wider: Im 1. Quartal 2000 stieg sie von 46 per Ende Dezember 1999 auf 78 per Ende März 2000.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Balingen
  2. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg

Zu der äußerst positiven Ergebnisentwicklung trug laut freenet besonders das Umsatzwachstum im Advertising- und E-Commerce-Bereich bei. So verdoppelten sich die Einnahmen aus Werbung gegenüber dem Vorquartal von 800.000 DM auf jetzt 1,6 Millionen DM. Die Erlöse aus dem E-Commerce-Geschäft haben sich im gleichen Zeitraum sogar mehr als verfünffacht - von 146.000 DM auf 762.000 DM.

Die Einnahmen aus Connectivity stiegen trotz der marktübergreifend unter Druck geratenen Margen auf insgesamt 5,9 Millionen Mark - das entspricht einem Plus von 33 Prozent gegenüber dem Quartal 4/99.

Die Zahl der aktiven freenet.de-Nutzer stieg im 1. Quartal 2000 um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal 1999 auf insgesamt 1,04 Millionen. Die Zahl der Online-Minuten wuchs im gleichen Zeitraum noch stärker: um 40 Prozent auf 1,46 Milliarden Online-Minuten.

Gleichzeitig erhöhte sich bei freenet.de die Zahl der E-Mail-Konten auf 499.000 um 41 Prozent und der Homepages auf 72.000 um 33 Prozent gegenüber dem 4. Quartal 1999.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /